Johannes Hörl als Grohag-Vorstand wiederbestellt

Johannes Hörl wurde als Vorstand der Grohag einstimmig wiederbestellt
  • Johannes Hörl wurde als Vorstand der Grohag einstimmig wiederbestellt
  • Foto: KK/Grohag/Neumayr
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

GROSSGLOCKNER. Mit Beschluss des Aufsichtsrates der Grohag (Großglockner Hochalpenstraßen AG) wurde der ehemalige Wirtschaftsanwalt und bisherige Vorstand, Johannes Hörl, einstimmig wiederbestellt.

Weiterentwicklung

"Mit der Wiederbestellung von Hörl können wir eine verlässliche und erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens in allen Belangen erwarten.", so Stefan Schwaiger, Vorsitzender des Betriebsrates der Grohag.
"Die Grohag ist als Betreiber von touristischer Verkehrsinfrastruktur höchst erfolgreich, sie ist verlässlicher Arbeit- und Auftraggeber sowie wesentlicher Partner der Wirtschaft in den Regionen der Hohen Tauern. Darüber hinaus befindet sie sich mit Österreichs längstem Denkmal – der Großglockner Hochalpenstraße – am Weg zur Anerkennung als materielles Welterbe. Die Zukunft kann kommen!", so der Vorsitzende des Aufsichtsrates Wilfried Haslauer.

Vor 86 Jahren gegründet

Die im Mehrheitseigentum der Republik Österreich befindliche und vor 86 Jahren gegründete Grohag betreibt seit 1935 das „Nationale Monument“ Großglockner Hochalpenstraße (von Fusch/Grglstr. nach Heiligenblut/Großglockner in Kärnten), seit exakt 55 Jahren die Gerlos Alpenstraße (von Krimml nach Gerlos in Tirol) und führt in der Gruppe weitere touristische Infrastrukturbetriebe in Schutzgebieten. Dazu zählen die Nockalmstraße, die Goldeck Panoramastraße, die Villacher Alpenstraße und auch die WasserWelten in Krimml mit insgesamt 4.500 Parkplätzen, 130 Hochbauten und Brücken, 25 Lehrwegen sowie Service- und Infostellen, 20 Ausstellungen und Museen, zehn Shops samt Gastro mit jährlich über 2,2 Millionen Besuchern bzw. vertraglichen Nutzern.

Viele Funktionen

Johannes Hörl - vor seiner achtjährigen Tätigkeit als Direktor und Alleinvorstand der Grohag auch Rechtsanwalt und Niederlassungsleiter einer international tätigen Wirtschaftskanzlei - ist neben Beiratsfunktionen in Salzburg (unter anderem Palfinger Privatstiftung und Salzburger Uniqa) auch Vorsitzender des Infrastruktur- und Verkehrsausschusses der IV (Industriellenvereinigung) sowie Mitglied des Aufsichtsrates der Salzburg Airport Services GmbH und Kärntner Flughafen Betriebs-GmbH.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen