Investition
Katschberger Bergbahnen nehmen Silverjet 1 heuer in Betrieb

So soll die neue Talstation des Silverjet 1 aussehen
6Bilder
  • So soll die neue Talstation des Silverjet 1 aussehen
  • Foto: KK/Bergbahnen Katschberg
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

Neue Kabinenbahn bringt Wintersportler noch schneller von St. Margareten auf das Aineck. 

KATSCHBERG (ven). Ende Oktober soll der Bau der neuen 8er-Kabinenbahn "Silverjet 1" am Katschberg fertig sein. Damit können nun insgesamt 30.000 Personen pro Stunde im gesamten Skigebiet transportiert werden.

Lücke geschlossen

Auf der Salzburger Seite des Ainecks wurde somit die Lücke vom Tal herauf geschlossen, denn der Silverjet 2 bis zum Aineck-Gipfel ist bereits seit 2011 in Betrieb. Bisher beförderte ein Zweier-Sessellift die Wintersportler binnen zehn Minuten auf den Berg - 1.400 Skifahrer pro Stunde. "Eine Kabinenbahn hat als Zubringer den Vorteil, dass ein Kinder- und Fußgängertransport leichter möglich ist", so Bergbahnen-Chef Josef Bogensperger jun. zur WOCHE. 

Komfort und Wartezeit

Die alte Anlage war 25 Jahre alt. "Technisch eigentlich keine Zeit, aber der Komfort und die Wartezeit machten den Tausch notwendig", so Bogensperger weiter. Über die Kosten hält er sich bedeckt. 

Halbe Fahrzeit

Der neue Silverjet glänzt in der neuen Skisaison mit 60 modernen Kabinen, mit einer Fahrgeschwindigkeit von sechs Metern pro Sekunde bringt er binnen fünf Minuten rund 2.600 Personen auf den Berg. 1.672 Meter ist die Kabinenbahn lang und überwindet dabei 480 Höhenmeter. 

Selbstbedienungszone

Bei der Talstation inklusive Kassenbereich bleibt ebenfalls kein Stein auf dem anderen. Eine Besonderheit stellt die Selbstbedienungszone dar, in der die zu Hause online bestellten Tickets bequem auszudrucken sind. Im Zuge des online-Kaufs erhält man einen QR-Code aufs Handy geschickt, der vom Lesegerät des Automaten bei der Talstation erkannt wird. Sofort werden dann die Karten ausgedruckt. Wer dennoch die persönliche Betreuung durch Mitarbeiter aus Fleisch und Blut bevorzugt, kann sich an einen der vier Kassenschalter wenden. Das Gebäude wird Mitte November fertig - mit großem Sportshop und Skidepot. 

Alle Pisten beschneibar

Neben der Seilbahn wurde auch die Beschneiung optimiert. "Bei uns können hundert Prozent der Pisten beschneit werden. Seit Jahren optimieren wird die Technik, um noch schneller die Pisten beschneien zu können."

Skistart Anfang Dezember

Je nach Schneelage soll Anfang Dezember die Skisaison am Katschberg beginnen. Die Kartenpreise wurden angepasst, die Kunden müssen mit einer Erhöhung von rund drei bis vier Prozent rechnen.

Projekt auf Tschaneck-Seite

Damit sind die Investitionen am Katschberg aber noch lange nicht beendet. "In den nächsten Jahren werden wir die Seilbahn vom Katschberg aus erneuern und auch auf der Tschaneck-Seite gibt es Projekte, die wir in petto haben."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen