Raiffeisenbank Millstätter See feiert Neueröffnung

Die neue Bank mit Kal Moser und Thomas Schermann
9Bilder

SEEBODEN (ven). Die Raiffeisenbank Millstätter See erstrahlt in neuem Glanz. Am Samstag, dem 10. Juni, findet die Eröffnungsfeier mit Festakt und Rahmenprogramm ab 11.30 Uhr statt. Das Highlight: Ab 13 Uhr kommen Anna Gasser und Hermann Maier zur Autogrammstunde.

Ein Stockwerk mehr

Der letzte Umbau war bereits im Jahr 2001, im September 2016 wurde mit dem neuerlichen Umbau um 2,85 Millionen Euro begonnen. Das Gebäude wurde sogar um ein Stockwerk in Holzriegelbauweise erhöht. Als Hauptanstalt war eine zeitgemäße Adaptierung sowie neues Raumangebot dringend notwendig geworden, erläutern Karl Moser (Marketing & Vertrieb) sowie Thomas Schermann (Leitung WohnTraumCenter) der WOCHE. Nun befinden sich alle wichtigen Abteilungen in einem Gebäude, insgesamt sind 36 Mitarbeiter in insgesamt drei Orten - Seeboden, Millstatt, und Obermillstatt - tätig.

Neue Diskretzonen

Das Gebäude wurde komplett entkernt, barrierefrei gestaltet, im Erdgeschoss befinden sich die Schalter in sogenannten "Diskretzonen". "Das hat den Vorteil, dass andere Kunden die Gespräche nicht mitbekommen, gerade mit älteren Personen muss man oft lauter sprechen, das könnte unangenehm und sogar gefährlich werden", so Schermann. Für wichtige Gespräche oder auch Vertragsunterzeichnungen steht nun auch eine Zirbenstube zur Verfügung, um in lockerer Atmosphäre Geschäfte abzuschließen. "Wir sind hier am See, in den Nockbergen, die Zirbe ist hier heimisch. Das war naheliegend. Früher wurden " Die Idee dazu hatte Geschäftsleiter Hansjörg Winkler.

Gebündelte Kompetenz

Neu ist auch das WohnTraumCenter, die Kompetenzen von Raiffeisen Immobilien sind hier gebündelt an einem Standort. "Wir heben uns durch besonderen Kundenservice ab. Wir beraten bei Förderungen, Finanzierung, Kauf oder auch Verkauf von Immobilien", so Schermann. Das Besondere: Das WohnTraumCenter hat jeden Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet, um den Kunden so noch besseren Service zu bieten.

Ausbau durch heimische Firmen

Die Planung übernahm das Büro "3K" aus Bozen, die bereits mehrere Banken gestalteten, den Aus- und Umbau übernahmen ausschließlich Firmen aus der Region, die Zirbenstube gestaltete die Möbeltischlerei Siegfried Brugger aus Lieserbrücke.

Zum Programm:

11.30 bis 13 Uhr:
Festakt mit Weihe, umrahmt von der Trachtenkapelle Seeboden

13 Uhr:
Autogrammstunde mit Hermann Maier und Anna Gasser
Anschließend Führungen durch die Bank, musikalische Unterhaltung von Gabriele Kari und Band.

Zum Ausbau:

Folgende Unternehmen aus der Region waren am Umbau beteiligt:
Christian Unterzaucher, Engelbert Seebacher, Günther Scheerer, Norbert Striedner, Rudolf Pichler, Adilo Gebäudereinigung, Baumeister Willibald Rainer, Die Schlosser, Elektro Hartlieb GmbH, Fliesen und Glas Strauß, Holzstudio Marko Brunner, Pritz GmbH, Schmidt Raumausstattung, Strauß Holzbau GmbH, ThyssenKrupp Aufzüge, Tischlerei Egger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen