Trattlerhof eröffnet 14 Chalets

Bei der Eröffnung: Bürgermeister Matthias Krenn, Kärnten Werbung Chef Christian Kresse, Tourismuslandesrat Christian Benger, Bezirkshauptmann Spittal Klaus Brandner, Birgit und Jakob Forstnig, Elisabeth Moser, Evangelischer Pfarrer Uwe Träger und Katholischer Pfarrer Alexander Uzoh
7Bilder
  • Bei der Eröffnung: Bürgermeister Matthias Krenn, Kärnten Werbung Chef Christian Kresse, Tourismuslandesrat Christian Benger, Bezirkshauptmann Spittal Klaus Brandner, Birgit und Jakob Forstnig, Elisabeth Moser, Evangelischer Pfarrer Uwe Träger und Katholischer Pfarrer Alexander Uzoh
  • Foto: KK/Forstnig
  • hochgeladen von Verena Niedermüller

BAD KLEINKIRCHHEIM. Pünktlich zur Wintersaison präsentiert das Hotel Trattlerhof im Kärntner Ski-Weltcup- & Thermenkurort Bad Kleinkirchheim 14 neue Hof-Chalets. Wie die WOCHE berichtete, errichtete Familie Forstnig das Chalet-Dorf als neue Anlageform über das Buy-to-let-Modell. 

Bis zu 110 Quadratmeter

Die Chalets wurden in zentraler Lage auf einem 7.000 Quadratmeter großen Areal direkt an der Skipiste errichtet. Für das Design zeichnet Architekt Herwig Ronacher verantwortlich, der auf gekonnte Weise den Komfort eines modernen Hauses mit der urigen Kärntner Nockalm-Architektur verbindet. Die großzügige Wohnfläche der Chalets reicht von 85 bis 110 Quadratmeter und bietet viel Platz für Paare, eine Gruppe von Freunden oder Familien mit bis zu zehn Personen.

Privates Spa

Für die Inneneinrichtung wurde bevorzugt mit heimischen Betrieben gearbeitet. Hochwertige Naturmaterialien, wie Fichten- und Lärchenholz, geben den Häusern einen modernen und gleichzeitig authentisch alpinen Look. Jedes der Chalets verfügt über einen Holzofen für gemütliche Stunden sowie ein eigenes „Private Spa“ inklusive Panoramasauna und beheizter Außenwanne für maximalen Luxus. Auch auf Spa-Behandlungen müssen die Gäste nicht verzichten: Massagen können direkt über den Trattlerhof gebucht werden – auf Wunsch sogar im eigenen Chalet. Die Gäste der Chalets werden außerdem von den Serviceleistungen des Hotels profitieren.

Selbstversorgung oder Küche

Die Chalets sind als Selbstversorger-Einheiten mit einer vollausgestatteten Küche und großzügigem Essbereich konzipiert. Küchenchef Reinhard Pogreth und sein Team verwöhnt die Gäste gerne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen