20.11.2016, 12:38 Uhr

Eine Moral der Nachhaltigkeit

Das Veranstalterteam PGR Gerold Steurer, DDr. Christan Stromberger, Regionalreferentin der KA Ingrid Sommer Dechant Dr. Ernst Windbichler und PGR Günther Kanonier
Bericht über einen Vortragsabend vom 15. November im Pfarrzentrum Spittal an der Drau.

Wieder einmal ruft der Rektor des Bildungshauses St. Georgen am Längsee, Herr DDr. Christian Stromberger, und sehr viele Menschen kommen und füllen den Vortragssaal des Pfarrzentrums Spittal.

Im Zeichen des Jahres der Nachhaltigkeit, dem sich das KBW stellt, trägt Stromberger seine Gedanken und Überlegungen zu diesem Thema launig und publikumswirksam in drei großen Kapiteln vor. Er will seinen Vortrag als Wiederholung dessen verstanden wissen, was dem Publikum ohnedies bekannt ist und teilweise auch praktiziert wird – also eine Art Ermunterungsübung.
Die drei großen Begriffe sind: Bescheidenheit, Besonnenheit und Selbstvergessenheit.

Stromberger zitiert auch aus der Enzyklika Laudato Si´ von 2015 über die Sorge vom gemeinsamen Haus (siehe Link)

Enzyklika

Er empfiehlt uns auch die zehn Gebote der Gelassenheit von Papst Johannes XXIII. (1881–1963) zu praktizieren (siehe Link)

Gebote der Gelassenheit

Weiters bezieht er sich auf das Buch von einem verarmten Adeligen, entstammend aus der ehemaligen DDR, der nun als Journalist tätig ist: Alexander von Schönberg – „Die Kunst des stilvollen Verarmens“.

Mit der Einladung zu einer Diskussion schließt er seinen fulminanten Vortrag.

Ein sehr interessant gestalteter Vortrag, bitte hören Sie ihn auf der Pfarrhomepage unter
Pfarre Spittal
nach, es lohnt sich!

Text und Fotos Peter Rupitsch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.