19.12.2017, 10:54 Uhr

Historien Musical "Stille Nacht "

die Akteure mit dem Komponisten Georg Stampfer u. Autor Hans Müller, den Ehrengästen Bürgermeister Anton Schmidt, Bischof Dr. Egon Kapellari (Foto: Foto Wallner Maria Saal)
Stille Nacht, heilige Nacht… das weltweit bekannteste Weihnachtslied von Josef Mohr und Franz Xaver Gruber ist der Titel des Historienmusicals, das am 17. Dez. 2017 im Maria Saaler Dom erstmals zur Aufführung kam.

Die Akteure mit dem Komponisten Georg Stampfer u. Autor Hans Müller, den Ehrengästen Bürgermeister Anton Schmidt, Bischof Dr. Egon Kapellari freuten sich über zwei restlos ausverkaufte Vorstellungen und sorgten beim Publikum für viel emotionale Stimmung, dafür wurden sie auch mit Standing Ovations belohnt.

Die junge Nikita Mataln aus Sachsenburg als Johanna überzeugte mit einer wunderbaren Stimmfarbe

Großartig auch Albert Petutschnig aus Steinfeld als Franz Xaver Gruber

StrasserFamilie - Johanna Petutschnig, Michelle Granig, Alois Petutschnig aus Steinfeld und ihr Bühnenvater Bernhard Wallner aus Maria Saal

Das erst neu gegründete Ensemble CHOR. Netto unter der Leitung von Nataliya Lukina als Oberndorfer Volk

Sopran - Hidegard Baurecht, Eva Wirth

Alt - Julia Steiner, Karin Elwischger

Tenor - Selina Granig, Markus Strobl

Bass - Andreas Wieser, Michael Baurecht, Werner Schwager

Johannes Nepomuk als Alter Mann (Erzähler)

Die zwei Gaststars aus den USA waren der Tenor Marco Antonio Lozano als Josef Mohr und Bariton Christian Macon als Oberhirte Nöstler welche für das Jubiläumsjahr Aufführungen dieses Musical in Los Angeles planen.

Ton- und Licht übernahmen Sepp Safrin und Alfred Wankmüller

An der Orgel spielte Ingrid Kloggerund bedanken möchte ich mich bei allen Akteuren für die gute Zusammenarbeit ,Dompfarrer Mag. Josef-Klaus Donko, dem Domverein Maria Saal für die tolle Bewirtung in all den Tagen und bei Fr. Kornelia Wallner  für die tollen Bilder.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.