16.12.2017, 23:13 Uhr

"Im Lånd is schon still" erklingt in der Stiftskirche

Die Chorleiter vereint: Petra Oberdünhofen und Stefan Gruber

Adventskonzert von Chor der Kärntner in Graz und MGV Obermillstatt

MILLSTATT. Unter dem Motto "Im Lånd is schon still", dem ersten Lied, das der Chor der Kärntner in Graz von H. Preissegger angestimmt hatte, stand das Adventssingen, das "Die Kärntner" gemeinsam mit dem Männergesangsverein vor 253 Zuhörern in der Stiftskirche boten.

Geleitet wird der Chor der Kärntner von Stefan Gruber, einem gebürtigen Feldkirchner, der als angestellter Apotheker in Graz tätig ist. Obmann ist Philipp Assam, der 2010 zum Studieren nach Graz und auch gleich zum Kärntnerchor gekommen war. Konzertreisen führten den 1975 gegründeten Chor nach Deutschland, Griechenland, Ungarn, Italien, Tschechien sowie nach Bosnien-Herzegowina. Dem 65 Mitglieder zählenden Ensemble gehört auch Johannes Kremser ab, der als Vierjähriger das Augenlicht verlor und als Achtjähriger das Akkordeonspiel erlernte, mit dem er als Solist triumphierte. 

Als zweiter Chor trat der von Petra Oberdünhofen geleitete Männergesangsverein (MGV) Obermillstatt auf - auch gemeinsam mit den männlichen Mitgliedern des Kärntnerchors. Als Sprecher führte Daniel Kuschinsky durch Programm.

Gekommen waren neben dem Hausherrn, Pfarrer Slawomir Czulak, die Gastronomen und Hoteliers Maria und Erich Nikolasch, Andi Löcker und Karina Mansbart-Povel. Weitere Gäste waren  auch Gemeinderätin Dora Gmeiner-Jahn, Sepp Obweger, Obmann der Almgemeinschaft Lammersdorf, Ehefrau Elisabeth sowie Schwiegersohn Christoph Mochorko, dessen Gattin Maria dem Chor der Kärntner angehört.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.