18.11.2016, 22:11 Uhr

Zweites Tanzfestival in Spittal eröffnet

Erica Pinzano, Italien, und Razvan Vieriu, Rumänien

Junge Eleven aus dem In- und Ausland treten ohne Wettbewerbdruck auf

SPITTAL. Zum zweiten Mal ist Spittal Gastgeber eines internationalen Tanzwettbewerbs. Die 460 Schüler bieten sowohl klassisches Ballet wie auch Hip Hop. Organisatoren sind Sabine Zechner, die 38 Jahre lang eine jetzt von Oxana Tockner geführte Tanzschule in der Lieserstadt geleitet hatte, Gemeinderat Markus Unterguggenberger von "Beleben wir Spittal" sowie die Italienerin Nicoletta Iosifescu aus Udine, Leiterin der Tanzgruppe "New Space Company". Zechner freute sich in ihrer Begrüßung, über österreichische Tanzschulen hinaus auch solche aus Italien, Rumänien, Slowakei, Deutschland und Ungarn für diese Performance bar jedweder Wertung gewonnen zu haben.

Den nur schwach besuchten Eröffnungsabend des dreitägigen Festivals gestalteten im Beisein des Kulturreferenten Franz Eder auf der von zwei Torsi von Hans-Peter Profunser umrahmten Bühne des Stadtsaales der aus dem Gailtal stammende Hip-Hop-Weltmeister Chris Cross mit den beiden Schülern Leo Kuternig und Marcel Svrta, die je 19 Jahre alten Mitglieder der Opera Nationala Romana Iasi, Erica Pinzano und Razvan Vieriu, sieben Elevinnen des von Auca Popescu geleiteten Solitudine-Ballets aus Weil im Dorf bei Stuttgart sowie der Budapester Tanzlehrer Janos Lakatos.

Am Samstag treten ab 18.30 Uhr acht italienische und zwei deutsche Tanzschulen auf, Eleven der Opera Nationale Bucuresti sowie sechs Gruppen aus Österreich. Den Schlussakkord setzen am Sonntag ab 14.30 Uhr neun italienische Tanzschulen, fünf aus Österreich und drei aus Slowenien sowie erneut Schüler der Opera Nationale Bucuresti, Janos Lakatos, Erica Pinzano und Razvan Vieriu sowie Funky Monkez.
1
1
1
1
1 1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.