07.06.2016, 10:28 Uhr

50-jähriger Spittaler aus dem Verkehr gezogen

Die Autobahnpolizei hatte alle Hände voll zu tun, um den Mann aufzuhalten (Foto: KK)

Stark alkoholisierter Mann fuhr mit Glück unfallfrei auf A10 von Villach nach Spittal.

SPITTAL. Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Spittal musste von der Autobahnpolizei Spittal buchstäblich aus dem Verkehr gezogen werden. Der Mann war stark alkoholisiert auf der Tauernautobahn unterwegs.

Mit Glück kein Unfall

Der Angestellte fuhr von Villach in Richtung Spittal und benötigte laut Polizei die gesamte Fahrbahn für seine Manöver. "Nur durch viel Glück ist es in den Gegenverkehrstunnels, die wegen Baustellen eingerichtet waren, zu keinem Unfall gekommen, obwohl er die Fahrbahnteiler überfahren hat", so die Polizei.

Polizei ignoriert

Ein Zeuge fuhr die gesamte Zeit hinter dem Lenker nach, um so Schlimmeres zu verhindern. Die Polizei, die mit Blaulicht, Folgetonhorn und Anhaltelicht auf sich aufmerksam machen wollte, ignorierte der Mann. "Nur mit der Unterstützung des Anzeigers konnte der Lenker auf der Überholspur trotz des nachkommenden Verkehrs angehalten werden", so die Polizei weiter.

Führerschein weg

Das Fazit für den 50-Jährigen: Führerschein weg und eine Anzeige wegen Alkoholisierung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.