08.10.2014, 12:22 Uhr

BRG präsentiert Geschichte vor dem 1. Weltkrieg

(Foto: KK)
SPITTAL. Schüler des BRG Spittal beschäftigten sich eine Woche lang mit dem Zeitabschnitt vor dem 1. Weltkrieg und beleuchteten die Geschichte aus verschiedensten Perspektiven. In fünfzehnminütigen Sequenzen hatten mehr als 150 Gäste bei der Abschlusspräsentation die Gelegenheit, Eindrücke aus der Zeit vor Kriegsausbruch zu bekommen.

Der Bogen spannte sich von der Rolle der Frau, den Einfluss der Philosophen, der Kunst und der Literatur bis hin zu den Zusammenhängen der naturwissenschaftlichen Entdeckungen die später für den Krieg eingesetzt wurden. Auch eine Steckrübensuppe, eine typische Speise dieser Zeit wurde den Besuchern serviert. Den Abschluss der 15 Stationen bildete eine künstlerische Installation in der Form eines langen schwarzen Tunnels, der die Beklommenheit der Zeit des Krieges widerspiegeln sollte.

Die Hauptorganisatorinnen Brigitte Poppernitsch und Monika Rindler waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden und bedankten sich bei allen Kollegen und den Schülern für ihren Einsatz. Direktor Santner war von den Präsentationen begeistert und lobte das Engagement aller Beteiligten.
"Was in dieser Projektwoche, in der sich die Schüler ausschließlich mit diesem Thema beschäftigten, entstanden ist, ist unglaublich".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.