07.07.2017, 16:51 Uhr

BRG-Schüler messen sich mit ihren Lehrern

(Foto: KK/BRG Spittal)

Zu Schulschluss duellierten sich Lehrer und Schüler nach Stefan Raabs Vorbild "Schlag den Raab". Schüler trugen Sieg davon.

SPITTAL. Wer ist geschickter? Wer ist schneller? Wer treffsicherer? Beim Schulschlussfest des BRG Spittal traten die Lehrer gegen die Schüler nach dem Vorbild der Sendung „Schlag den Raab“ an.

Großes Spektakel

Zu Beginn wurden einzelne Schüler für ihre schulischen Leistungen oder ihr außergewöhnliches Engagement geehrt. Seit Wochen fiebert die Gemeinschaft des BRG auf den Wettkampf „Schlag die Lehrer“ hin. Durch den Einsatz der Kollegen am BRG konnte gemeinsam ein großes Spektakel organisiert werden, teilt Direktor Norbert Santner mit.

Zehn Challenges

Unter der Moderation des Administrators Karl Hohenwarter-Sodek und des Schiedsrichterteams Ursula Raunegger und Alois Kickmayer wurden zehn aufregende Challenges absolviert. Nach einem Völkerballspiel, einem Staffellauf und eines Pantomime-Spiels lagen die Lehrer noch in Führung. Die Sporthalle mit mehr als 600 Schüler im Zuschauerbereich tobte und feuerte die Teams lautstark an.

Schüler siegen

Bei den folgenden Spielen setzte sich doch das Schülerteam durch und holte den Rückstand auf. Das abschließende Hula-Hoop-Spiel brachte die Entscheidung. So gewann das Schülerteam denkbar knapp mit 28 zu 27 Punkten.

Eis als Preis

Als Preis gab es Eis für die ganze Schule - gesponsert durch den Verein Freunde des BRG und den Elternverein. "Mit diesem abschließenden Gemeinschaftserlebnis schließen wir nun das Schuljahr 2016/2017 und wünschen schöne Ferien.
Eine Revanche für das nächste Schuljahr unter dem Motto „Schlag die Lehrer – DAS DUELL“ ist bereits in Planung!", so Santner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.