19.10.2016, 11:46 Uhr

Damals & heute: Die PTS Spittal

Die Bürgerschule wurde 1905 eröffnet (Foto: Stadtarchiv)

Die WOCHE sah sich die Geschichte des Gebäudes näher an.

SPITTAL (ven). In unserer Serie Damals & heute beschäftigen wir uns mit der Geschichte von bekannten Gebäuden oder Straßenzügen in der Region. Diesmal sehen wir uns die heutige Polytechnische Schule an. Jasmin Granig vom Stadtarchiv weiß dazu mehr.

Bürgerschule 1905 eröffnet

"Anfang des 20. Jahrhunderts hatte der Kärntner Landtag die Gründung der Bürgerschule bewilligt. Baumeister Anton Lerchbaumer, welcher auch die Bezirkshauptmannschaft erbaute, zeichnete die Baupläne", so Granig. Die Bürgerschule wird am 30. Oktober 1905 von Direktor Alois Siegmund feierlich eröffnet. Auch eine Mädchenklasse findet in der Schule ihren Platz. 1930 wurde aus der Schule der „Bürger“ eine allgemeinbildende Pflichtschule. Durch diese Neudefinierung wuchsen auch die Schülerzahlen ständig und sorgte für erhebliche Raumnot. Auch ein 1950 bis 1953 errichteter Zubau konnte dies nicht entschärfen.

1965 abgetragen

1965 wurde die Bürgerschule zusammen mit dem alten Feuerwehrhaus abgetragen und an ihrer Stelle begann man mit dem Bau einer modernen Hauptschule. Die Eröffnung fand am 22. Juni 1968 in Anwesenheit von Landeshauptmann Hans Sima statt.
1962 wird der Polytechnische Lehrgang in der Schulreform begründet. Acht Jahre später wurde dieser Lehrgang eine selbstständige Schule. Durch moderne Um- und Zubauten konnte die Schule auf einen aktuellen Standard gebracht werden.
Derzeit steht eine erneute Sanierung oder sogar ein Neubau für das Schulzentrum im Raum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.