05.09.2014, 23:33 Uhr

Fischer Tafel eröffnete Kulinarische Landschaften

Im historischem Ambiente des Millstätter Stifts wurde die erste Herbstliche Tafel serviert
MILLSTATT. Mit der fünfgängigen Fischer Tafel im historischen Gemäuer des Stifts wurden die Kulinarischen Landschaften eröffnet, mit denen die Millstätter Tourismus GmbH (MTG) einen neuen Akzent für die in den Herbst verlängerte Saison setzen will. Zu den Klängen der Dixie-Band von Manni M. wurde als Hors d'oevre frischer Fisch aus einem alten Räucherofen serviert, der eigens aus dem Maltatal herangekarrt wurde. Mousse von heimischen Räucherfischen mit Brunnenkresse und ein Flusskrebscocktail rundeten die Vorspeise ab - ergänzt von Weißwein des Lavantaler Winzers Erwin Gartner.
Zeremonienmeister Martin Schinagl, der schon als Moderator der Ritterspiele auf Burg Sommeregg brilliert hatte, führte, assistiert von Conni Ortner, die als "Novizen" titulierten 40 Gäste in die Historie des Stifts und die Verbindung zum See ein, bevor das Mahl im Gemäuer zwischen Gemälden seine Fortsetzung fand. Untermalt von gregorianischen Gesängen, gab es Wildkräutersalat, eine Pastinakencremesuppe im Brottopf, Kärntner Laxn und zum süßen Schluss Dreierlei von der Kärntner Grantn. Sauvignon blanc, Rheinriesling und Kärntner Riesling-Sekt rundeten den Gaumenschmaus ab.
Infos und Buchung über die weiteren Tafeln unter www.millstaettersee.com/tafeln
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.