30.10.2016, 12:00 Uhr

Herbstzeit ist Halloween-Zeit

Franz Aichholzer mit seinen Kürbisschnitz-Lehrlingen Kevin, Johannes, Christoph und Sarah.

Franz Aichholzer aus Baldramsdorf schnitzt mit Kindern im Herbst Kürbisse.

BALDRAMSDORF (ega). Am 31. Oktober wird wieder Halloween gefeiert. Eine Nacht in der, laut keltischem Glauben, die Toten auf die Lebenden treffen, um deren Seelen in Besitz zu nehmen.
Ein typisches Symbol der Halloweennacht ist der ausgehöhlte Kürbis mit lustigen oder gruseligen Gesichtern. Die Kerze, die das Innere des Kürbisses erleuchtet, sorgt für den nötigen Gruselfaktor.
Immer mehr Menschen nehmen an der Tradition des Kürbisschnitzens teil. So auch Franz Aichholzer aus Baldramsdorf, der bereits in seiner Kindheit diesen Brauch für sich entdeckt hat. Damals hat es Halloween bei uns aber noch nicht gegeben.

Kürbischnitzen mit dem Bruder

„Das Kürbisschnitzen hat mir schon in meiner Kindheit sehr viel Spaß gemacht. Ich und mein Bruder haben uns Kürbisse besorgt und diese dann mit Händen und Löffeln ausgeholt", erinnert sich der Baldramsdorfer.
Wichtig ist, so Aichholzer, das Kürbisgrün am Deckel zu lassen, da dadurch ein praktischer Griff am Kürbisdeckel entsteht.

Das Gesicht aufmalen

Der Kürbis sollte komplett ausgehöhlt werden, circa zwei Zentimeter Rand sollten aber übrig bleiben. "Anschließend malt man eine Skizze eines Gesichtes auf, welches man vorsichtig ausschnitzt. Am Besten eignet sich ein Teppichmesser dafür. Aber auch mit normalen Messern geht das gut."

Mit Kindern schnitzen

„Das Kürbisschnitzen ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden “, so der Hobbyschnitzer. Er schnitzt gerne mit Kindern Kürbisse oder andere Sachen aus Holz. Nach Halloween werden die ausgehölten Kürbisse nicht weggeworfen, sondern weiterverwendet: „Wenn die Kürbiszeit und somit auch der Halloweenspuk wieder vorbei sind, kann meine Frau ja eine köstliche Kürbissuppe kochen“, schmunzelt Aichholzer.

Ein Kürbis aus Holz

Durch das Schnitzen der Kürbisse in seiner Kindheit entdeckte Aichholzer seine heutige Leidenschaft für das Schnitzen aus Holz. Verschiedenste Skulpturen schmücken das Haus des Baldramsdorfers. In seiner Freizeit fertigt er unterschiedlichste kreative Holzwerke an.
Für den kommenden Herbst hat er ein ganz besonderes Projekt geplant: "Nächstes Jahr will ich einen Kürbis aus Holz schnitzen."

ZUR SACHE:

Halloween ist ein amerikanischer Brauch, welcher am 31. Oktober gefeiert wird. An diesem Tag verabschiedet man den Sommer und gedenkt der Verstorbenen. Kinder wandern von Haus zu Haus und sammeln Süßigkeiten. Kürbisse mit geschnitzten Fratzen schmücken das Haus. Bei uns in Österreich wird einen Tag später, am 1. November, Allerheiligen zelebriert, wo wir auch den Verstorbenen gedenken.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.