06.11.2017, 13:16 Uhr

Japan besucht erneut Seeboden

Die japanische Delegation mit den Seebodnern im Kulturhaus (Foto: KK/Gemeinde Seeboden)

Austausch der beiden Gemeinden soll in Zukunft gefördert werden.

SEEBODEN (ven). Der Seebodener Bürgermeister Wolfgang Klinar konnte erneut eine Delegation aus der japanischen Stadt Saijo begrüßen. Künftig soll der Austausch der beiden Orte gefördert werden.

Seeboden nach Saijo

Besonders in Erziehung, Kultur und Kunst strebt man eine Förderung und Partnerschaft an. "Eine langzeitige konstante Beziehung ist hier wichtig, das gegenseitige Verständnis soll vertieft und Vertrauen für die Kooperation in Zukunft aufgebaut werden" so die Verantwortlichen. Dazu laden der Bürgermeister von Saijo und einige Vertreter auch die Seebodener ein, Japan zu besuchen. 
Besonders Schüler sollen in die Kooperation und in den Austausch miteinbezogen werden, auch Chöre und Info-Austausch durch Homepage und Zeitungen ist geplant, damit auch die Bürger mehr über die jeweils andere Stadt erfahren. 

Viele Vertreter

Bei dem Treffen im Kulturhaus waren unter anderem Vizebürgermeister Ino Bodner, Familie Klösch vom Bonsaimuseum, NMMS-Direktorin Claudia Casanova, Elisabeth Aichholzer (LAG Nockregion), Bernhard Zlanabitnig (Musikwochen und Carinthia Chor), Hansjörg Winkler (Raiffeisenbank Millstätter See) sowie Jürgen Rechner (Sängerrunde Tangern). 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.