29.06.2017, 12:16 Uhr

Millstätter See: Kanufahrer aus Seenot gerettet

Fotos der Rettungsaktion von der Schiffskamera. Die beiden Schwimmer hatten keine Kraft mehr, Martin Haid zog sie aus dem Wasser (Foto: KK/Wieser)

Crew der Millstätter See Schifffahrt rettete Ehepaar aus dem Wasser.

MILLSTÄTTER SEE (ven). Dramatische Szenen spielten sich gestern nachmittag mitten im Millstätter See ab. Ein deutsches Touristen-Ehepaar war beim Kanufahren am See gekentert.

Kanu gekentert

"Kurz vor zwei Uhr sind wir mit der MS Seeboden von Millstatt in Richtung Seeboden weggefahren", so Kapitän Kurt Wieser zur WOCHE. Da zog bereits das schlechte Wetter auf, es ging heftiger Wind. "Plötzlich sahen wir auf Höhe Badehaus mitten am See zwei Schwimmer." Nachdem Wieser das Fernglas zur Hand nahm, sah er, dass eine Frau im Wasser mit einem Paddel gewunken hatte. "Das Ehepaar war wegen dem hohen Wellengang mit dem Kanu gekentert."

Aus dem Wasser gezogen

Wie es nun mal die Pflicht besagt, lenkte Wieser das Schiff zu den Schwimmern, sein Kollege Martin Haid warf den beiden einen Rettungsring zu. Ein weiterer Gast half, zuerst die Frau, dann den Mann aus dem Wasser zu ziehen. "Sie waren schon sehr erschöpft und hatten keine Kraft mehr."

Wieder erholt

Die MS Seeboden brachte die beiden anschließend zur Schlossvilla am Südufer, wo sie untergebracht waren. "Ich rief anschließend Franz Schuster an, er sammelte mit dem Motorboot noch die restlichen Utensilien und das Kanu ein." Dem deutschen Ehepaar geht es mittleweile wieder gut, sie machten am Steg auch gleich ein Selfie mit ihrem Retter Martin Haid.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.