23.11.2016, 13:15 Uhr

Mit regionalen Produkten und Kundennähe punkten

Sylvia Gstättner, Robert Ebner und Wolfgang Kavalar

Ebners Greißlerei in Lendorf konnte in der Kategorie "Regionale Dienstleistung & Handel" überzeugen.

LENDORF (ven). In Ebners Greißlerei in Lendorf haben Michaela und Robert Ebner nun gut lachen: Sie durften den WOCHE-Regionalitätspreis in der Kategorie "Regionale Dienstleistung & Handel" mit nach Hause nehmen. Für das Ehepaar Ebner eine besondere Auszeichnung.

Näher einkaufen

"Unter dem Motto 'Wer weiter denkt, kauft näher ein' wollen wir so viele regionale und saisonale Produkte wie möglich aus unserer Region anbieten, um diese gleichzeitig zu stärken", so Robert Ebner über seine Beweggründe, beim diesjährigen Regionalitätspreis mitzumachen. Er betreibt mit seiner Frau in einem alten Stall, der ehemaligen "Römerklause" in Lendorf die Greißlerei. Vorher hat er 16 Jahre lang einen Supermarkt betrieben. "Ich wollte wieder persönlichen Kontakt zu meinen Kunden und Produzenten haben. Da haben wir dieses Projekt gestartet", so Ebner, der eigentlich etwas "ruhiger" treten wollte, nun aber doch mehr zu tun hat. "Aber es macht viel mehr Spaß, man bekommt von den Menschen so viel zurück. Die Menschen begegnen einem anders, wenn eine Supermarktkette dahinter steht, obwohl wir ja auch vorher selbstständig waren", ergänzt Michaela Ebner.

Täglich verkaufen

Die Bauern und Produzenten haben nun den Vorteil, dass sie ihre Produkte nicht nur an einem Tag am Bauernmarkt verkaufen können, sondern auch täglich in der Greißlerei. "Ein Ziel von uns war es auch, dass unsere Kunden nicht nur ihren schnellen Einkauf bei uns erledigen, sondern auch bei uns verweilen und sich durch unser immer wieder wechselndes Sortiment stöbern."

Großes Angebot

Das Besondere: Es gibt Produkte, die nicht im üblichen Supermarkt erhältlich sind. Von den Bauern aus der Region stammen zum Beispiel Brot, Mehl, Talgn, Eier, Butter, Obst und Gemüse, Marmeladen, Honig, Speck, Hauswürste, Kochwürste, Selchfleisch, Wildspezialitäten, Schnäpse, Almkäse, Seifen und Cremen, Schaf- und Ziegenprodukte, Nudelspezialitäten, Fischspezialitäten, hausgemachte Fruchtsäfte, sowie Schokolade, Bier, Kaffee, Wein, Kräutertee und auch Whiskey aus Kärnten. "Es gibt aber auch Kaviar, Essiglilien, Gin, Essig und Öle sowie viele weitere Spezialitäten kleiner Produzenten aus ganz Österreich bei uns", ist Ebner stolz.

Laden zum Verweilen

Die Greißlerei ist aber nicht nur ein Laden im herkömmlichen Sinn. Im Café-Bereich gibt es direkt vor Ort hausgemachte Mehlspeisen, Toast, einen Greißlerburger oder auch eine Kärntner Jause. "Morgens stehen bereits die Leute, die zur Arbeit müssen, Schlange, für sie haben wir nicht nur Coffee to go, sondern auch acht Sorten österreichischen Leberkäse als schnelle Jause", so Michaela Ebner. Tabak Trafik und Lotto-Annahme runden das umfangreiche Sortiment ab.

Überraschender Sieg

"Für den Regionalitätspreis haben wir den Tipp bekommen, uns mit unserer Greißlerei anzumelden. Der Sieg hat uns sehr gefreut und war sehr überraschend, da wir ja nicht wussten, was auf uns zukommt. In dieser Kategorie gab es ja viele weitere Einreichungen", so Ebner. Sie wollten mit ihrer Greißlerei auch aufzeigen, dass man die Wertschöpfung in der Region auch weitertragen kann, so die Eltern von drei Kindern (18, 13 und sechs Jahre alt).

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.