27.06.2017, 13:08 Uhr

Seit 60 Jahren Kameraden

Bezirkskommandant Vzlt. Bacher Siegfried, Präsident Ressenig, Mayer Franz und Landesstandarte (Foto: KK/ÖKB)

Der ÖKB Gmünd/Umgebung feierte sein Bestandsjubiläum in Eisentratten.

GMÜND, EISENTRATTEN. Die Mitglieder des Kameradschaftsbundes aus Gmünd und Umgebung (ÖKB Gmünd) feierte sein 60-jähriges Bestehen. Den Ehren- und Festgästen bot sich dabei prächtiges Sommerwetter.

Obmann Franz Mayer begrüßte die Gäste am Festplatz beim Hochofen in Eisentratten, zudem kam auch Präsident Wolfdieter Ressenig mit der Landesstandarte, der Bezirksobmann Sepp Wirnsberger, neun Verbände aus dem Bezirk sowie die FF Eisentratten.
Ressenig und Wirnsberger würdigten in den Festreden die Aktivitäten der Gmündner Kameraden mit ihrem starken gesellschaftlichen und sozialen Engagement.

Stolz zeigte sich Mayer auch, dass Vizebürgermeister Christian Penker und Gemeinderäting Elenore Dullnig aus Krems, Bürgermeister Josef Jury, sein Vize Claus Faller aus der Künstlerstadt Gmünd und eine Abordnung des Abwehrkämpferbundes Kärntner Oberland Sigi Cesar-Riutz als Gratulanten gekommen waren. Einen Blumenstrauß und herzlichste Willkommensgrüße gab es von den Gmündner Kameraden für die Fahnenpatin Brunhilde Tivan!

Eine besondere Ehrung gab es für den agilen 95-jährigen Willi Pleschberger und Kamerad Georg Egarter: beide wurden vom Landes- und Bezirksverband für 50 Jahre Mitgliedschaft besonders geehrt. Sie erhielten dafür aus den Händen von Präsident Ressenig und Wirnsberger die Medaille in Gold sowie eine Ehrenurkunde.
Großzügig zeigte sich die Stadtgemeinde Gmünd: Bürgermeister Jury überreichte nach seiner Ansprache eine Jubiläumsspende der Tauernstadt in der Höhe von 500 Euro an Obmann Mayer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.