12.06.2017, 17:24 Uhr

Spatenstich für Baulandmodell erfolgt

Hanno Soravia, Elk und Gemeinde Seeboden bieten leistbares Wohnen an.

SEEBODEN (ven). In Seeboden wird kräftig gebaut. Am Lurnbichl erfolgte kürzlich der Spatenstich zu einem Baulandmodell, bei dem Gemeinde, Hanno Soravia und Elk kooperieren.

Grund mit Elk-Haus

Insgesamt 35 Grundstücke stehen hier künftigen Häuslbauern zur Verfügung, für 15 hat die Gemeinde Seeboden das Vergaberecht. Ab 250.000 Euro bekommt man laut Edith Pirker (Raiffeisen Immobilien) Grundstück inklusive einem 121 Quadratmeter großen Elk-Fertighaus (belagsfertig). Dass mit Elk gebaut wird, werde vertraglich festgelegt. "Wir haben in Elk einen tollen Partner gefunden und können das Projekt so verwirklichen", ist Soravia stolz. "Der Preis für ein schlüsselfertiges Haus liegt dabei immer noch unter den Wohnungspreisen von Seeboden, Spittal oder auch Millstatt", ist er überzeugt. Außerdem besteche das Projekt durch kurze Bauzeit, binnen fünf Wochen soll ein Fertighaus stehen.

Leistbares Wohnen

Bürgermeister Wolfgang Klinar freut sich, "leistbares Wohnen anzubieten." Für 15 Grundstücke gebe es bereits 38 Bewerber. Das "Wohnen am Waldrand" besteht aus 35 Bauparzellen, von 600 bis 1.100 Quadratmetern Größe. Außerdem soll ein dörflicher Charakter mit Gestaltung eines Dorfplatzes mit Kinderspielplatz entstehen. Derzeit arbeitet die Strabag an der Erschließung der Grundstücke.

Viele Beteiligte

Beim Spatenstich mit dabei waren neben Hanno Soravia, Hansjörg Winkler und Edith Pirker (Raiffeisen), Landesrat Gerhard Köfer auch unter anderem Andreas Schuller (Elk Bauträger GmbH), Vizebürgermeister Christian Tribelnig, Ino Bodner, Matthias Zauchenberger (Strabag), Thomas Schäfauer und Notar Thomas Schönlieb.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.