24.10.2016, 16:59 Uhr

Köfer spaltet sich gänzlich von Frank Stronach ab

Gerhard Köfer spaltet sich völlig von Frank Stronach ab - zumindest politisch (Foto: KK)

Im November wird es neue Statuten für das "Team Kärnten - Liste Köfer" geben.

BEZIRK SPITTAL (ven). Die WOCHE sprach mit Team Kärnten-Landesrat Gerhard Köfer über seine politischen Wege.

WOCHE: Das Team Kärnten will sich gänzlich von Frank Stronach verabschieden. Wie schwierig ist es jetzt, völlig unabhängig zu sein?
GERHARD KÖFER: Die Zukunft gehört unabhängigen politischen Bewegungen. Die aufgeblasenen Partei-Apparate der Altparteien verwalten sich nur mehr selber und verlieren dabei täglich langjährige, treue Mitglieder. Wir hingegen entwickeln uns ausgezeichnet und werden täglich mehr. Im Rahmen eines Konvents im November werden wir dann neue Statuten, die unsere Unabhängigkeit manifestieren, erhalten. Ab sofort wird das „Team Kärnten – Liste Köfer“ mit dieser Bezeichnung auch öffentlich auftreten.

Was wird sich im Parteiprogramm ändern bzw. werden neue Schwerpunkte gesetzt?
Es gibt in unserem Land viel zu tun. Wir wollen all jenen eine Plattform bieten, die sich von den Altparteien nicht mehr vertreten fühlen. Zudem werden wir weiterhin seriös und kompetent Skandale und Fehlentwicklungen aufzeigen.“

Gibt es noch Kontakt mit Frank Stronach?
Politisch nein, privat ab und zu am Telefon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.