15.10.2014, 14:40 Uhr

Lendorfer starten Petition gegen Asylheim

Vizebürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger, Andreas Keuschnig und Christoph Staudacher mit den bereits gesammelten Unterschriften der Anrainer
LENDORF (ven). Landtagsabgeordneter Christoph Staudacher (FPÖ), selbst Lendorfer, fordert in einer Petition den sofortigen Stopp der Aufnahme von Asylwerbern in Oberkärnten. Die Bürger stehen hinter ihm.

Starker Zustrom

In vielen Krisengebieten ist die Bevölkerung gezwungen, zu flüchten. Gerade in den letzten Wochen sei der Zustrom stärker geworden, in Österreich und Deutschland führe dies zu einer Belastungsprobe.

Italien halte sich nicht an Verordnung

"Es gibt die EU-Richtlinie Dublin-II, demnach müssen Flüchtlinge in dem Land bleiben und einen Asylantrag stellen, in dem sie ankommen. Italien hält sich beispielsweise nicht daran, daher steht Österreich bei den Asylanträgen im EU-weiten Pro-Kopf-Vergleich derzeit auf Platz drei", so Staudacher.

Acht EU-Länder bearbeiten Anträge

Würde die EU-weite Quote erfüllt werden, hätte Österreich im Jahr 2013 anstatt 17.000 nur 7.000 Flüchtlinge aufnehmen müssen. "Österreich betreut derzeit pro Einwohner siebenmal so viele Flüchtlinge wie Italien, nur acht EU-Länder bearbeiten 83 Prozent aller Anträge", erläutert er.

Stop der Aufnahme gefordert

Staudacher fordert daher, die Aufnahme von Asylwerbern in der Gemeinde Lendorf zu stoppen und ein absolutes Nein zur Zusage von Landeshauptmann Peter Kaiser, wonach eine Quote von vier Asylanten auf 1.000 Einwohnern in Betracht käme. Außerdem fordert er Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und Kaiser auf, in Verhandlungen auf EU-Ebene die Einhaltung der Dublin II-Verordnung sowie eine "gerechte Verteilung der Flüchtlinge auf ganz Europa konsequent einzufordern!" Solange dies nicht erledigt werde, müsse die Aufnahme von Asylanten in Kärnten völlig gestoppt werden. "Schade, dass sich der Landeshauptmann als Flüchtlingsreferent nicht bemüßigt fühlt, nach Oberkärnten zu fahren und vor Ort mit den Betroffenen zu sprechen", so Staudacher.

Listen liegen auf

Die Petition mit der Unterschriftenliste liegt in Lendorf bei Adeg Ebner, bei der Raiffeisenbank, beim Lendorfer Wirt und in der Gemeinde auf. Mit den gesammelten Unterschriften will er einen Dringlichkeitsantrag im Kärntner Landttag einbringen. Die gesamte Petition unter www.meinbezirk.at, Webcode 1113403 oder hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.