28.06.2017, 10:42 Uhr

Auf Skiern über das Wasser

Michael Wimmer ist Obmann des Wasserski-Clubs Seeboden (Foto: KK/WSC Seeboden)

Der Wasserski-Club Seeboden veranstaltet wieder Nacht-Shows, um das Können der Mitglieder zu präsentieren.

SEEBODEN (ven). In Seeboden finden am 11., 18. und 25. Juli sowie am 1., 8. und 15. August wieder Nacht-Wasserski-Shows mit Clownerie und beeindruckenden Figuren des Wasserski-Clubs Seeboden statt. Die WOCHE sprach mit Obmann Michael Wimmer.

Seit über 60 Jahren

Bereits in den 50er Jahren hat man begonnen, am Millstätter See Wasserski zu fahren. Von 1955 weg bestand bis Mitte der 60er Jahre der Vorläufer des heutigen Clubs, der 1973 gegründet wurde. "Ein paar Seebodener haben den Club gegründet, um der Jugend die Möglichkeit zu geben, den Sport auszuüben", so Wimmer. Im Sommer 1974 kam der erste Trainer, bis zum Bootsankauf 1975 fuhr man mit fremden Booten. Seit 1976 ist der Club regelmäßig bei Nachwuchsmeisterschaften dabei.

Viele Meistertitel

"Später waren wir auch in der allgemeinen Klasse sehr erfolgreich", ergänzt Wimmer. Hier winkten einige Kärntner Meister, "wir wurden auch zig Mal Österreichmeister."
Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre nahmen die Athleten des Clubs auch bei Europa- und Weltmeisterschaften teil. "Auch in Seeboden haben wir Bewerbe veranstaltet. 1987 fanden die österreichischen Mannschaftsmeisterschaften hier statt."

50 Aktive

Das Training konzentriert sich hauptsächlich auf die Ferienzeit, dafür wird dann aber täglich trainiert. Die Saison läuft von 1. Mai bis Ende September. "80 Mitglieder haben wir derzeit, davon gibt es 50 aktive Läufer. Hauptsächlich sind das Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren." Laut Wimmer sei es allerdings schwierig, interessierten Nachwuchs zu bekommen. "Man muss zeitig aufstehen, denn wir fahren am See, wenn noch wenig bis gar kein 'Betrieb' von Schifffahrt, Booten oder Schwimmern ist. Außerdem werden Bewerbe oft in Baggertümpeln ausgetragen. Das ist zwar von den Bedingungen her ideal, aber die breite Masse an Publikum bleibt aus und so ist es auch für Sponsoren und Medien weniger interessant", so Wimmer.

Seit 40 Jahren Läufer

Er glaubt, wenn man die Shows nicht veranstalte, würden wenige mitbekommen, dass es den Club überhaupt gibt. "Hier danke ich auch der Gemeinde und dem Tourismusverband für die großzügige Unterstützung, damit wir die Shows auch durchführen können."
Er selbst stammt aus Salzburg, sein Großvater war Spittaler. An den Wochenenden kam er immer in sein Ferienhaus nach Seeboden. "Und bevor meine Schwester und ich nur so 'herumhangen', sind wir zum Wasserski-Club. Das war vor gut 40 Jahren, seitdem bin ich auch aktiver Läufer und seit 20 Jahren Obmann."

Gut gerüstet

Heute können Interessierte jederzeit schnuppern, die Ausrüstung wird - bis auf die eigene Badehose - vom Verein gestellt. "Als Wettkämpfer wird es dann schon teurer."
Heuer konnte mit Hilfe der LAG Nockregion im Rahmen eines Kleinprojektes ein neues Boot und eine neue Schanze angekauft werden. "Für die nächsten zehn Jahre sind wir wieder gut ausgerüstet."

Bisherige Platzierungen:

Kärntner Meister: 88 Mal Gold, 129 Mal Silber, 115 Mal Bronze
Österr. Meister U14/U17/U21: 42 Mal Gold, 77 Mal Silber, 86 Mal Bronze
Staatsmeister : 4 Mal Silber, 21 Mal Bronze
Österr. Meister Senioren: 23 Mal Gold, 10 Mal Silber, 7 Mal Bronze
Österr. Meister Team: 3 Mal Silber, 2 Mal Bronze

Der Vorstand:

Obmann: Michael Wimmer
Obmann Stellvertreter, Referent für Öffentlichkeitsarbeit : Klaus Gröchenig
Kassier: Harald Gamberger
Schriftführer: Roswitha Wimmer
Sportwart: Andreas Penker
Beirat: Gudrun Tölderer

Mehr Beiträge im Rahmen unseres Schwerpunktes "Leben mit Wasser": www.meinbezirk.at/leben-mit-wasser

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.