01.06.2017, 11:48 Uhr

Trainer aus Liverpool zu Gast in Seeboden

Herbert Brugger mit Kids des SV Seeboden, die sich teilweise schon zum Training angemeldet haben: Moritz und Klara Thum, Ludwig Unterlerchner, Dominik Frohnwieser, Jakob Unterlerchner, Mario Tscharnutter

Kinder von sechs bis 14 Jahren haben Chance, mit Profi-Trainern des FC Liverpool zu trainieren.

SEEBODEN (ven). Herbert Brugger vom SV Seeboden ermöglicht Kindern von sechs bis 14 Jahren etwas Besonderes: Von 15. bis 17. August können Jungkicker mit Trainer des FC Liverpool und deren Richtlinien in Seeboden trainieren.

Nur zehn pro Gruppe

Die Teilnehmerzahl ist pro Altersklasse auf zehn begrenzt, deshalb heißt es jetzt schnell anmelden unter www.liverpoolfootballschool.com, so Brugger, der den Kontakt über ein Freundschaftsspiel herstellen konnte. Mit der kleinen Teilnehmerzahl könne so eine gute Trainingsqualität garantiert werden.
"Es war für mich immer ein Jugendtraum und man muss ja auch für die Jugend etwas tun", sagt er. Die Kinder und Jugendlichen sollen so die "große Fußballwelt" außerhalb Kärntens kennenlernen. Das Camp findet erst zum zweiten Mal in Kärnten statt.

Für alle Interessierten

Nun können die Kinder trainieren wie die Profis, mit teilweise Ex-Profi-Spielern als Trainer. Pro Tag gibt es zwei Trainings, zu Mittag werden sie auch in der Sportarena verköstigt. "Dies gilt nicht nur für die Seebodener Kids, es können sich alle Interessierten aus Kärnten anmelden. "Es ist ein hochwertiges Training, die Kinder werden viele neue Übungen kennenlernen. Wir laden natürlich auch Trainer der Vereine aus der Umgebung ein, vielleicht schaut sich der eine oder andere auch noch neue Übungen oder Techniken ab, die er im eigenen Training mit seinen Spielern umsetzen kann." Auch sprachlich würden die Kinder einiges mitnehmen, die Umgangssprache am Platz wird englisch sein. "Fußball ist eine Schule des Lebens. Man lernt Disziplin, Ausdauer und Durchhaltevermögen und das ist in vielen Bereichen des Lebens nützlich."

Talente gesucht

Brugger denkt auch daran, dass die Trainer, die kommen werden, versteckte Talente unter den Teilnehmern finden können. "So gibt es vielleicht auch die Möglichkeit, für einen großen Verein zu spielen. Der Talentierteste wird nämlich auf ein einwöchiges Trainingslager eingeladen", erklärt er.
Die Kosten belaufen sich auf 200 Euro für alle drei Tage, für die Verpflegung kommen nochmals zehn Euro pro Tag dazu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.