06.12.2017, 14:15 Uhr

Die Firma Mailänder zieht um

Seit einem Monat wird bereits im alten Reno-Gebäude umgebaut. Mitte Jänner soll der neue Firmensitz eröffnet werden (Foto: KK/Mailänder)

Nach 23 Jahren in der Innenstadt, zieht Firma Mailänder nun um.

SPITTAL (aju). Nach 23 Jahren in der Innenstadt geht für die Firma Mailänder nun fast eine Ära zu Ende. Der Umzug ins neue Geschäftslokal in der Villacherstraße im ehemaligen Reno-Gebäude bringt viele Neuerungen.

Zwei neue Jobs

Mit ihren derzeit acht Mitarbeitern zieht die Firma Sicherheitstechnik Mailänder mit Mitte Jänner 2018 um. Von einem 200 Quadratmeter großen Bürogebäude wird nun auf 640 Quadratmeter vergrößert. Seit einem Monat wird nun schon fleißig umgebaut, Wände eingezogen, die Decke abgehängt, neue Beleuchtung und spezielle Elektronik eingebaut. "Wir benötigen einfach den Platz für unsere Mitarbeiter und ein größeres Lager", sagt Firmenchef Johannes Mailänder. Mit dem Umzug entstehen auch zwei neue Jobs und ein modernes Geschäftslokal mit mobilen Ausstellungsflächen.

Firmengeschichten

Gegründet wurde das Unternehmen vor 23 Jahren von Johannes Mailänder. Nach zehnjähriger Tätigkeit im Außendienst bei Schloss Industrie hat er sich damals für die Selbstständigkeit entschieden. "Da die Nachfolge innerhalb der Familie gegeben ist, und sich der unser Markt sehr positiv entwickelt, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Unser Slogan: ’Entweder du gehst mit der Zeit – oder du gehst mit der Zeit'“, sagt Mailänder.

Marktführer in Kärnten

"Durch eine konsequente Marktbetreuung und die Kompetenz unserer Mitarbeiter ist es uns gelungen, in den letzten 20 Jahren zu den Marktführern in Kärnten aufzusteigen." Aber auch weit über die Grenzen Kärntens hinaus hat man sich einen Namen gemacht – mit Großprojekten in ganz Österreich sowie Hotelprojekten in Russland, Polen, Kroatien, Montenegro und Griechenland. "Ich bin sehr stolz auf ein doch sehr langes Firmenbestehen zurückblicken zu können", sagt Mailänder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.