01.09.2014, 12:16 Uhr

Die Natur in den Händen

Das Mahler-Team: Sepp Pöllinger, Heimo Lagger, Hans Feistritzer, Ilija Pranjic, Josef Truskaller, Karl Unterlerchner, Ingrid Mahler, Melanie Feistritzer, Reinhold Mahler (Foto: KK)

Holz ist ihr Element. Die Profis in der Tischlerei Mahler planen und gestalten individuell mit dem Naturwerkstoff Holz. Das Besondere: Neue Möbel aus Altholz.

MALTA (ven). In der Tischlerei Mahler wird das Wissen und die Erfahrung von drei Generationen eingesetzt, um individuelle Kundenwünsche zu realisieren. Die vielfältige Produktpalette reicht von sämtlichen selbst hergestellten Möbelarten bis hin zu Türen, Fenstern, Lattenrosten und Böden von namhaften Herstellern. Das Besondere: Exklusive Möbel aus Altholz.

Aus Alt mach Neu
Besonderes Augenmerk wird seit rund sieben Jahren auf die Herstellung von einzigartigen Möbeln aus über 300 Jahre altem Altholz aus Eiche gelegt. Egal ob rustikal, hochmodern oder eine Kombination aus beidem - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Die Idee ist aus einem Kundenwunsch entstanden. Wir wählen das Holz von ausgesuchten Gebäuden wie alten Stadeln oder Mühlen“, erklärt Reinhold Mahler. Nach der Nachtrocknung in der Trockenkammer wird das Holz gehobelt und verleimt. „Die Risse werden händisch ausgeputzt, danach mit einer Spezialfüllung, die wir entwickelt haben, ausgegossen“, so Mahler. Danach folgt noch ein Feinschliff und die Oberfläche wird mehrmals geölt.

Heimische Zirbe
Neben dem exklusiven Altholz gewinnt auch die Zirbe immer mehr an Beliebtheit. "Wir arbeiten sehr viel damit. Im Schlaf- oder Wohnbereich sorgt sie mit ihrem angenehmen Geruch für Gesundheit und Wohlbefinden, zwei der wohl wichtigsten Faktoren im Leben", so Mahler.

Langjährige Erfahrung
"Mein Vater Johann hat die Tischlerei in den 50er Jahren gegründet", erzählt er. Johann ist in der Gefangenschaft nach Malta gekommen und hat dort Reinholds Mutter kennengelernt. "Er hat, bis er den Betrieb eröffnet hat, in seinem Keller gearbeitet. Reinhold Mahler hat den Betrieb 1978 übernommen. "Ich bin damit aufgewachsen. Ich hatte immer schon den Hang zum Holz sowie zur Gestaltung und Planung", sagt er.

Freies Arbeiten
Heute beschäftigt das Familienunternehmen acht Mitarbeiter, Mahlers Frau Ingrid arbeitet im Büro. Einer davon, Sepp Pöllinger, war damals sogar Reinhold Mahlers erster Lehrling. „Unser beständiges Team kann auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen. Die Mitarbeiter arbeiten - so habe ich den Eindruck - gerne bei uns“, so der Tischlermeister. Dabei hat jeder auch die Freiheit, sich selbst zu verwirklichen und frei zu arbeiten. Dabei steht der Kundenwunsch jedoch stets im Vordergrund.

Geschäft in jungen Händen
Mittlerweile führt Tochter Kathrin, die die HTL für Möbel- und Innenausbau absolvierte, das Geschäft. Ihr Steckenpferd liegt neben der Führung des Dan-Küchenstudios in Spittal in der Planung und Gestaltung von Kundenwünschen für alle Wohn- und Lebensbereiche. Dazu zählen auch Küchenergänzungselemente, Badausstattungen sowie auch Einrichtungen für Weinkeller oder Büros. "Meinen Geschwister und ich wurde die Berufswahl frei überlassen. Es war für mich klar, dass ich den Betrieb eines Tages übernehmen werde, obwohl es eigentlich eher eine Männerdomäne ist", so die Geschäftsführerin.

Zur Sache:
Adresse: 9854 Malta 76-77,
Kontakt: 04733 / 81 08, office@tischlerei-mahler.at
Homepage: www.tischlerei-mahler.at
Geschäftsführung: Kathrin Mahler (Dan-Küchenstudio Spittal)
Planung, Koordination der Mitarbeiter: Heimo Lagger
Betriebsgröße: Rund 900 Quadratmeter
Mitarbeiter: Acht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.