09.10.2017, 17:51 Uhr

Drei Geschäftsschließungen in Spittal

Seit 2. Oktober gibt es die Bäckerei Meixner-Müller am Neuen Platz nicht mehr. In die Räumlichkeiten wird Tamara Olivotto mit ihrem Café einziehen.

Bäckerei Meixner-Müller schließt zwei Filialen in Spittal, auch McDonald's zieht aus Bahnhofstraße aus.

SPITTAL (ven). Zwei weitere Geschäfte ziehen aus dem Spittaler Stadtparkcenter aus. Auf der Internetplattform Willhaben stehen die Flächen der McDonald's-Filiale sowie der Filiale der Bäckerei Meixner-Müller im Stadtparkcenter zur Vermietung. Am Neuen Platz ist die Bäckerei bereits ausgezogen. 

Bäckerei zieht aus

Im Stadtparkcenter stehen bereits einige Geschäftslokale leer. Meixner-Müller soll mit Jahresanfang 2018 seine Pforten im Center schließen, die Filiale am Neuen Platz hat bereits seit 2. Oktober zu. Diese bleibt jedoch nicht leer, Tamara Olivotto, die mit ihrem Café bisher im Porcia Center ansässig war, siedelt in die ehemalige Filiale und will dort auch "keinen Stein auf dem anderen lassen" und kräftig renovieren. Eröffnung soll am 3. November sein. 

Villacher Straße stark

Karl Jurak, Franchisenehmer von McDonald's, sieht in dem Standort in der Innenstadt kein weiteres Entwicklungspotenzial und will sich auf die 2014 eröffnete zweistöckigen Standort in der Villacher Straße nahe der Autobahnauffahrt konzentrieren. "Wir wollen weiter wachsen. Der heurige Sommer war sehr stark, die Reiselust der Österreicher und Deutschen kam uns da sehr zugute", so Jurak zur WOCHE. Kündigungen werde es keine geben - im Gegenteil sogar. Das Personal von der Innenstadt werde in der Vorstadt eingesetzt, dort werde man sogar noch aufstocken. Er sieht als Lienzer in Spittal einen Zwiespalt zwischen Zentrum und Vorstadt. "Das ist ein Problem in der Stadtplanung", so der Unternehmer. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.