12.02.2018, 13:33 Uhr

Lindner Recyclingtech für Staatspreis Innovation 2018 nominiert

Manuel Lindner und sein Unternehmen sind für den Staatspreis nominiert (Foto: KK/Lindner)

"Polaris" hat Chance auf Auszeichnung durch Wirtschaftsministerium.

SPITTAL. Am 22. März 2018 verleiht die Bundesministerin für Digitalisierung Margarete Schramböck den Staatspreis Innovation an das innovativste Unternehmen. „Auch zwei Kärntner Betriebe sind nominiert. Innovationskraft ist entscheidend für die Entwicklung unseres Wirtschaftsstandortes und Kärnten braucht eine wesentlich höhere Innovations-Dynamik durch unsere KMU und durch Gründungen“, sagt Landesrat Christian Benger dazu.

Innovationskraft muss steigen

Er gratuliert den Firmen Lindner Recyclingtech in Spittal und der Schwing GmbH im Lavanttal zur Nominierung. „Gerade im Umfeld von Leitbetrieben wie diesen muss die Innovationskraft steigen“, so Benger. Der Staatspreis Innovation wird vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort vergeben und von der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) organisiert und durchgeführt; dieses Jahr bereits zum 38. Mal.

Neuartiger Shredder

Lindner ist mit seinem Projekt "Polaris - der One Step Shredder" nominiert. Ein neuartiger Abfallshredder vereint mehrere Stufen einer Zerkleinerungsanlage in sich und spart somit Platz, Energie und Kosten. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.