Symposium der ARGE NÖ Heime 2019 unter dem Titel „Leben.Lernen – Impulse zum Leben“

Generaldirektor Hubert Schultes (NV Versicherung), Daniela Kaufmann (ARGE NÖ Heime), Moderator Thomas Schwarzmann, Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Obmann Dietmar Stockinger (ARGE NÖ Heime), Otto Huber (Leiter der Abteilung Landeskliniken und Landesbetreuungszentren) und Sozialpädagoge Markus Reimer (Vortragender).
  • Generaldirektor Hubert Schultes (NV Versicherung), Daniela Kaufmann (ARGE NÖ Heime), Moderator Thomas Schwarzmann, Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Obmann Dietmar Stockinger (ARGE NÖ Heime), Otto Huber (Leiter der Abteilung Landeskliniken und Landesbetreuungszentren) und Sozialpädagoge Markus Reimer (Vortragender).
  • Foto: Büro LR Teschl-Hofmeister
  • hochgeladen von Sarah Loiskandl

Landesrätin Teschl-Hofmeister begrüßt die Teilnehmer und bedankt sich für die langjährige Zusammenarbeit.

ST. PÖLTEN. Am Mittwoch fand das jährliche Symposium der ARGE NÖ Heime unter dem Leitthema „Leben.Lernen – Impulse zum Leben“ im Landtagssitzungssaal im Landhaus in St. Pölten statt. „Das jährliche Symposium der ARGE NÖ Heime zieht Jahr für Jahr viele Teilnehmer nach St. Pölten. Das ist zum einen den spannenden Programmpunkten und Fachvorträgen, aber auch den Verantwortlichen, die für die professionelle Organisation bekannt sind, zu verdanken. Die ARGE NÖ Heime präsentiert sich stets als verantwortungsbewusster und kompetenter Partner im Bereich Pflege und Betreuung - und das seit vielen Jahren.“, so Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Ein Prozess, der uns unser Leben lang begleitet

In diesem Symposium wollte die ARGE NÖ Heime dazu anregen, nachzudenken, an was oder wen wir uns in unserem Leben ausrichten und ob das Leben im Einklang mit den eigenen Werten und Verpflichtungen ist. Auch heuer soll das Veranstaltungsthema wieder aus verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet werden und den Besuchern die ein oder anderen Denkanstöße mitgeben.

„Richtig leben zu lernen beschäftigt uns nicht nur in der Altenarbeit. Ich denke, es ist ein Prozess, der uns unser Leben lang begleitet und der es definitiv wert ist, darüber zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.“

, meint Teschl-Hofmeister.

Zur Sache

Die ARGE NÖ Heime wurde 1993 gegründet und sieht sich als Plattform für Informations- und Gedankenaustausch, für Förderung der Weiterbildung sowie für innovative Pflege- und Betreuungsformen. Ziel ist seit jeher die Lösung der Herausforderungen im Pflege- und Betreuungsbereich. Die ARGE NÖ Heime ist dabei als gemeinnütziger Verein tätig und als solcher, Mitglied im Bundesverband der Alten- und Pflegeheime Österreichs ‚Lebenswelt Heim‘. Zu den Mitgliedern zählen mehr als neunzig Führungskräfte aus NÖ Pflege- und Betreuungszentren und privatrechtlich geführten Einrichtungen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das Verwöhn-Hotel liegt mitten im idyllischen Gasteinertal.
8

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne einen Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Bismarck in Salzburg

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen