St. Pölten
„Vom Du zum Sie – Wie?

Bloggerin Valerie-Claire Überbacher mit NÖGUS-Vorsitzenden und Landesrat Martin Eichtinger
  • Bloggerin Valerie-Claire Überbacher mit NÖGUS-Vorsitzenden und Landesrat Martin Eichtinger
  • Foto: NÖGUS
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Hochkarätige Informationsveranstaltung: Großes Interesse bei Fachtagung „Vom Du zum Sie – Wie?" Martin Eichtinger: „Wir wollen damit aufzeigen, wie die Transition, der sogenannte Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter besser gestaltet werden kann“

ST. PÖLTEN. Bei dieser Fachtagung mit Expertinnen und Experten im Bildungshaus St. Hippolyt stand das Thema „Vom DU zum SIE - Wie?“ im Mittelpunkt der Diskussion. Die gesellschaftlichen und körperlichen Rahmenbedingungen der Adoleszenz - die sogenannte Endphase des Jugendalters – haben sich in den letzten 30 Jahren deutlich verändert.
Auf der einen Seite setzt die körperliche Pubertät deutlich früher ein, während sich auf der anderen Seite die soziale Selbstständigkeit und der Berufseintritt nach hinten verschiebt. Zusätzlich wird eine Zunahme an psychischen Störungen bei Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren beobachtet.

„Dies zeigt, dass der Übergang in den Beruf und in eine feste Partnerschaft, verbunden mit dem Auszug aus dem Elternhaus, für eine zunehmende Anzahl von jungen Menschen problematisch geworden ist“, betont NÖGUS-Vorsitzender und Landesrat Martin Eichtinger und führt weiter aus: „Es entstehen daher neue familiendynamische Konfliktsituationen und geänderte Entwicklungspfade, sodass die damit verbundenen Störungsbilder ein spezifisches Verständnis der Betroffenen benötigen.“

Die Tagung diente der Bewusstseinsbildung zu dem Thema, soll aber auch für die Weiterentwicklung von Konzepten und Ideen genutzt werden. In einem vom Niederösterreichischen Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS) geleiteten Transitionsmanagement sollen bestehende Ansätze und Konzepte zum Umgang mit dieser Problematik zusammengeführt und weiterentwickelt werden.

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen