Energie-Gemeinde-Tag

w-2-24
2Bilder

Als Bestandteil der BIOEM wurde die Veranstaltung nach Weitra verlagert

Das Energiethema wird auch für Waldviertler Gemeinden immer wichtiger.
WEITRA (kuli). Der Hof des Renaissanceschlosses war am 4. Juni die dritte Station für die Präsentation des Energie-Gemeinde-Tages des Landes, bei dem LR Dr. Stephan Pernkopf die neu definierten Ziele der Energie-Landespolitik erläuterte: Bis 2020 sollen 50 % des Gesamtenergiebedarfs aus erneuerbaren Quellen stammen, wobei der elektrische Strom bis 2015 bereits zu 100 % regenerativen Ursprungs sein soll; momentan betrage dieser Anteil schon 89 %, was vor allem auf Nutzung der Wasserkraft beruhe. Stolz ist der Landesrat auf die in NÖ bestehenden 507 Biomasseanlagen, durch die allein ca. 80 Mio. € p.a. im Lande blieben. In NÖ sei im Jahr 2009 ca. 1 Mrd. € mehr für fossile Energieträger (Öl, Erdgas) ausgegeben worden als im Jahr zuvor. Die Nutzung erneuerbarer Energieformen helfe also beim Geldsparen, schaffe Arbeitsplätze (bis 2020 seien 50.000 NÖ Green Jobs möglich) und erleichtere die Verantwortung für die kommenden Generationen.
In sieben Kurzreferaten wurden sowohl ermutigende Gemeindeprojekte im Sinne der Energieselbstversorgung, als auch neuere Hilfestellungen in Form von Beratung und Contracting vorgestellt. An etlichen Infoständen hatten die anwesenden Gemeindevertreter zusätzlich Möglichkeiten, weitere Aspekte der hocheffizienten bzw. regenerativen Energienutzung zu studieren. Gerade vor dem Hintergrund der jüngsten, todbringenden Erdgasexplosion in St. Pölten und der Erdölkatastrophe im Golf von Mexico („so schlimm wie Tschernobyl“) dürften viele Teilnehmer den dringenden Handlungsbedarf am Energiesektor verinnerlicht haben. Dabei müssen alle Formen und Möglichkeiten (Solarenergie, Biomasse, Wind- und Wasserkraft, ...) sowie effektives Energiesparen einbezogen werden.
Drei der ausgestellten Elektrofahrzeuge, die auch probegefahren werden durften, wurden verlost. Je einen e-Roller gewannen GR Rudolf Kitzler aus Wielands und UGR Wolfgang Walter aus Weitra, das e-Fahrrad ging an Bgm. Eduard Köck aus Thaya.

w-2-24
W-1-24
Autor:

Eva Jungmann aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.