Feinstaub wieder in Griff bekommen

IMG_4499bearb

AMSTETTEN. Nicht recht viel hält Stadtrat Ing. Anton Katzengruber von der Feinstaubverordnung des Landes. Im Jahr 2003 wurde durch diese die Stadt Amstetten zur einer sogenannten Feinstaubsanierungs-Gemeinde. Gleich an 91 Tagen wurden die Grenzwerte überschritten. Ursache: Neben der Messstation entstand die neue NÖGKK. „Daran sieht man wie blöd diese Verordnung ist“, ärgert sich Katzengruber noch immer.

Auflagen für die Wirtschaft
Trotz Argumentationsversuchen landete Amstetten auf der Liste der Feinstaubsünder. Vor allem für die Wirtschaft bedeutet das mehr Auflagen. „Zum Beispiel darf das Biomasseheizkraftwerk keine Hackschnitzel im Freien Lagern“, berichtet der Stadtrat. Doch mit dem heurigen Jahr hofft man ohnedies, dass man den unrühmliche Titel „Feinstaubsanierungsgemeinde“ los wird.

Unter der erlaubten Grenze
In den letzten drei Jahren wurden die vorgegebenen Grenzwerte nie öfter als 28 Mal überschritten (30 war erlaubt). Seit Jänner 2009 kam es überhaupt nur noch an fünf Tagen zu Überschreitungen. Die Stadtgemeinde wird daher offiziell um eine Aufhebung des Statuses ansuchen.

Mit „Mosaik“ zum Erfolg
Damit man diese guten Werte erreichen konnte hat Amstetten in den letzten Jahren viele Maßnahmen gesetzt. „Das ist wie ein Mosaik“, erklärt Katzengruber. So kam es zur Umstellung beim „Sandln“ im Winter, Ölheizungen wurden durch Fernwärmeanschlüsse ersetzt und auch die Förderungen für energiesparende Sanierungsmaßnahmen bleiben trotz Budgetknappheit aufrecht.

City-Bus-System wird optimiert
Auch der öffentliche Verkehr spielt natürlich in diesem Zusammenhang eine Rolle. Ortsvorsteher Johann Waser freut sich daher über einen Durchbruch in der Weiterentwicklung und Optimierung des City-Bus-Systems. „Seit 1995 fahren wir mit dem bestehenden System“, erklärt Waser, warum es hier Zeit wird zu handeln. Künftig soll es statt fünf nur noch vier Linien geben. Die nicht so stark frequentierten Strecken-Abschnitte werden allerdings nicht gestrichen, sondern es wird künftig die Möglichkeit geben dafür Anruftaxis in Anspruch zu nehmen. „Die Gäste werden bei der Heimfahrt dann sogar bis vor die eigene Haustüre gefahren“ führt Waser den neuen Vorteil aus. Bis 2011 soll das neue System installiert sein. Auch ein neuer City-Bus-Bahnhof wird beim Kreisverkehr Mühlenstraße-Graben entstehen. „Damit sind die Gäste näher am Zentrum.“

Autor:

Bezirksblätter Amstetten / Ybbstal aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.