Kaufkraft: Bezirk an viertletzter Stelle

Durchschnitts-Österreicher hat 100 € auszugeben, Durchschnitts-Gmünder nur 89 €, Zwettler gar nur 82 €

Kaufkraft – ein oft zitiertes Schlagwort um zu verdeutlichen, wo „reiche“ und „arme“ Regionen gelegen sind. Leider rangiert dabei das Waldviertel traditionell im abgeschlagenen Bereich.
REGION/BEZIRK. Die schlechte Nachricht zuerst: von allen gereihten niederösterreichischen Bezirken und Regionen rangiert der Bezirk Gmünd auf Rang 22 von 25. Die für die Gmünder gute Nachricht: es gibt mit Scheibbs, Waidhofen/Th. und Zwettl noch drei Bezirke, wo die Kaufkraft verglichen mit Gesamt-Österreich noch geringer ist als in Gmünd.
Annahme bei der vom KMU Austrian Institute for SME Research durchgeführten Studie war der Wert 100 Prozent Kaufkraft für Gesamtösterreich, davon ausgehend wurde untersucht, wie hoch dieser Wert in den einzelnen österreichischen Bezirken ist. Separat gereiht wurden diverse Städte, wie etwa Krems, Wr. Neustadt oder St. Pölten.

Bezirk Gmünd im Schlussfeld
Basierend auf der Annahme, der Durchschnittsösterreicher habe 100 € zum Einkauf in der Tasche, stehen dem Durchschnitts-Gmünder laut Studie nur 89 € zur Verfügung, dem Waidhofener nur 86 € und dem Zwettler gar nur mehr 82 €.
Dagegen nimmt sich die Summe, die dem Durchschnittsbewohner in Mödling zur Verfügung steht, fast wie Reichtum aus: 126,6 €. Auch in Wien-Umgebung können die Menschen knapp 120 € ausgeben, also um fast 40 € mehr als die vergleichsweise armen Waldviertler. Drittstärkste Kaufkraftregion im Ranking ist Korneuburg mit immerhin 114 €.

Waldviertel verliert
Die separat gereihte Stadt Krems taucht mit 108,6 € ebenfalls weit oben in der Statistik auf, Krems Land hingegen teilt beinahe das Waldviertelschicksal und liegt auf Platz 19 mit 93,5 €. Horn rangiert gleich dahinter auf Platz 20 mit einer durchschnittlichen Kaufkraft von 91,7 € (Prozent).

Speckgürtel profitiert
Damit ist klar: der Bewohner des sogenannten Speckgürtels rund um Wien hat deutlich mehr Geld zur Verfügung als der durchschnittliche Bewohner im ländlichen Raum – je peripherer, desto geringer die Kaufkraft. Wobei natürlich schon ins Auge fällt, dass gerade das Waldviertel und daran angrenzende Regionen besonders schlecht abschneiden wie auch Melk, Scheibbs und Amstetten.

Wiener haben das meiste Geld
Österreichweit betrachtet weist die Studie die Gesamtkaufkraft des Durchschnittsösterreichers mit 16.200 € aus, die des Wieners liegt bei 17.200 €, die des Nieder­österreichers immerhin über dem Österreichdurchschnitt mit 16.600 €, was aber in direktem Zusammenhang mit dem bereits zitierten Speckgürtel steht, knapp unter dem Österreichschnitt folgen Salzburg mit 16.100 € und Vorarlberg mit dem gleichen Wert.
Das wenigste Geld zum Ausgeben, nämlich nur 15.400 €, steht interessanterweise dem Durchschnitts­tiroler zur Verfügung, ex aequo mit dem Kärntner.
Der österreichweit kaufkraft­stärkste Bezirk ist Wien Innere Stadt mit sagenhaften 32.200 €, der österreichweit ärmste zum Vergleich ist Lienz in Osttirol mit 13.200 €. Schwache Kaufkraft bedeutet gleichzeitig auch potentielle Armut. Einen Weg aus dieser Entwicklung speziell im Waldviertel zu finden ist nicht einfach.

SP & VP einig: Mehr gute Jobs
Das BEZIRKSBLATT wollte wissen, welche politischen Weichenstellungen nötig wären, um die Situation zu verbessern. Dazu LA Johann Hofbauer (VP): „Um die Kaufkraft zu verbessern, muss das Einkommen verbessert werden – das Einzige, was die Politik tun kann, ist die Wirtschaft zu unterstützen. Es müssen mehr Menschen an guten Arbeitsplätzen beschäftigt sein, die Teilzeitbeschäftigten drücken die Kaufkraftstatistik.“
LA Konrad Antoni (SP) wiederum schwört auf die Verbesserung der Infrastruktur, um Wirtschaftsbetrieben die Ansiedelung zu erleichtern und damit das Arbeitsplatzangebot sowie dessen Qualität zu erhöhen.
Eva Jungmann

Zur Sache
Kaufkraft-Ranking
in Niederösterreich
So finanzstark ist Ihr Bezirk
(Österreich-Schnitt ist 100%)
1. Mödling 126,6%
2. Wien-Umgebung 119,8%
3. Korneuburg 114,0%
4. Krems (Stadt) 108,6%
5. Gänserndorf 106,4%
6. Baden 106,2%
7. Sankt Pölten (Stadt) 105,9%
8. Bruck an der Leitha 105,9%
9. Tulln 105,5%
10. Wr. Neustadt (Stadt) 101,9%
11. Mistelbach 100,1%
12. Waidhofen/Y (Stadt) 99,5%
13. Wr. Neustadt (Land) 98,3%
14. Sankt Pölten (Land) 97,7%
15. Neunkirchen 96,4%
16. Hollabrunn 94,3%
17. Lilienfeld 93,8%
18. Amstetten 93,6%
19. Krems (Land) 93,5%
20. Horn 91,7%
21. Melk 90,1%
22. Gmünd 89,2%
23. Scheibbs 88,4%
24. Waidhofen/Thaya 86,3%
25. Zwettl 82,2%

NÖ Gesamt 102,3%

Quelle: KMU FORSCHUNG AUSTRIA

Reichste & ärmste Regionen (Kaufkraft je EinwohnerIn)
• Innere Stadt Wien 32.200 €
• Hietzing 22.600 €
• Döbling 21.200 €
-----------------------------------------------
• Lienz 13.200 €
• Zwettl 13.300 €
• Schärding 13.700 €
Quelle: KMU FORSCHUNG AUSTRIA

Autor:

Eva Jungmann aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Politik
10 Bilder

Europa
Ein Hauch von Brüssel am Stammtisch

Lukas Mandl als Stargast beim „Stammtisch“ der JVP Bezirk Mistelbach Staatz-Kautendorf. Jugendliche aus dem ganzen Mistelbach trafen sich in Staatz zum „EU-Plausch“ mit Europa-Abgeordneten. STAATZ. Brüssel ist 1.200 Kilometer entfernt - genau so weit weg scheinen die EU und die Vorgänge auf europäischer Ebene zu sein. Zu zeigen, dass Abgeordnete des europäischen Parlaments eben nicht Vertreter der EU in Österreich, sondern Vertreter Österreichs in Europa sind, das sieht der Gerasdorfer...

Lokales
DSDS Auslands-Recall: Lydia Kelovitz, Chiara D’Amico, Tamara Lara Pérez und Nataly Fechter singen „Back To Black“ von Amy Winehouse
3 Bilder

DSDS, Pielachtal
Lydia und Nataly im Auslandsrecall von DSDS

Die Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo war begeistert von den Auftritten des zweiten Auslandsrecalls im Tsitsikamma Nationalpark an der Garden-Route. Nur eine Kandidatin musste am Samstag, 22.02. den Wettbewerb verlassen: Die Schweizerin Vanissa Toufeli. PIELACHTAL. Am Dienstag, den 25.02. (20:15 Uhr bei RTL) stehen Lydia (29) aus St. Egyden a. Steinfeld und Nataly (25) aus Prinzersdorf im nächsten Auslandsrecall. Südafrika-Recall Die...

Lokales
Künstlerin Romana Dienstbier bei der Vernissage: "Vulva Art & Körperlandschaften" in der Galerie für Gegenwartskunst bei Josef Hofmarcher
19 Bilder

Vulva Art & Körperlandschaften
Vulva-Kunst für die Scheibbser

Mit ihrer Vulva-Kunst stößt Romana Dienstbier aus Oberndorf so manchen Betrachter im Bezirk vor den Kopf. BEZIRK SCHEIBBS. Schon in jungen Jahren hatte die aus Purgstall stammende Romana Dienstbier die Kreativität für sich entdeckt und zeichnete und malte schon als Kind sehr gerne. Vor Kurzem fand in der Galerie für Gegenwartskunst Hofmarcher in der Scheibbser Altstadt die Vernissage zu ihrer aktuellen Ausstellung "Vulva Art & Körperlandschaften" statt. Die Weiblichkeit...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen