Lore Krainer
"Guglhupf"-Kabarettistin im Alter von 89 Jahren verstorben

Lore Krainer hier mit Kurt Sobotka und Herbert Prikopa.
3Bilder
  • Lore Krainer hier mit Kurt Sobotka und Herbert Prikopa.
  • Foto: ORF
  • hochgeladen von Mariella Datzreiter

OBERWALTERSDORF/NÖ. Die österreichische Kabarettistin und Autorin, die für ihre Lieder und Auftritte auf Ö1 bekannt war, ist heute im Alter von 89 Jahren in ihrem Haus in Oberwaltersdorf gestorben. 

Lore Krainer wurde am 4. November 1930 in Graz geboren, wo sie später am Konservatorium auch Klavier studierte. Nach dem Krieg war sie bis 1950 am Grazer Theater Neuber engagiert, bis sie mit ihrem Mann Günther Krainer in die Schweiz ging, um dort ihr Glück als Entertainerin zu versuchen. 
Ende der 1960er Jahre kehrte das Ehepaar wieder in ihre Geburtsstadt zurück. Dort eröffneten sie den "Girardi-Keller" - ein Spezialitätenrestaurant, das nach Alexander Girardi benannt wurde. Hier setzte sich Lore Krainer häufig selbst ans Klavier und beglückte die Gäste mit Musik. 

Zu Beginn der 70er Jahre hat sie dann damit begonnen, eigene Lieder zu schreiben, woraufhin Gerhard Bronner auf sie zukam, um mit ihr eine Schallplatte zu produzieren. So entstand "Menschen, Mäuse und Lippizzaner". Im Jahr 1974 übersiedelte sie dann nach Wien, um im darauffolgenden Jahr nach Oberwaltersdorf bei Baden in Niederösterreich zu ziehen.
Einer ihrer größten Erfolge war die Ö1 Satire-Sendung "Guglhupf", die sie von 1988 bis 2009 leitete und schon seit 1978 mitgestaltet hatte. 
Neben ihrer Tätigkeit als Kabarettistin und Radiomoderatorin hat sie im Laufe ihrer Karriere über 3.000 Lieder geschrieben und komponiert. 

Auszeichnungen & Ehrungen 

Zu ihren zahlreichen Ehrungen zählten u.a. 1984 der Nestroy-Ring der Stadt Wien, 1985 das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark und 2003 das Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich. Im März 2005 wurde sie mit dem Berufstitel "Professor" ausgezeichnet, dem 2011 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien folgte.

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen