Vernissage: Das rätselhafte Leben

Zweiter Präsident des NÖ Landtages und Eröffnungsredner Gerhard Karner, einführende Worte in die Ausstellung von Kunsthistoriker Hartwig Knack und die Leiterin der Ausstellungsbrücke Theresia Pumhösel
2Bilder
  • Zweiter Präsident des NÖ Landtages und Eröffnungsredner Gerhard Karner, einführende Worte in die Ausstellung von Kunsthistoriker Hartwig Knack und die Leiterin der Ausstellungsbrücke Theresia Pumhösel
  • Foto: Wolfgang Mayer
  • hochgeladen von Bianca Werilly

ST. PÖLTEN. In der von 14. Dezember 2017 bis 13. Jänner 2018 laufenden Ausstellung "rätselhaft", präsentiert die Ausstellungsbrücke im Landhaus St. Pölten die Künstlerinnen Vivien Schneider-Siemssen, Gabriele Schöne und Regina Zachhalmel. Die Ausstellung beleuchtet das Schaffen der drei Künstlerinnen, ihre unterschiedlichen Materialien und Herangehensweisen sowie die daraus resultierenden vielfätigen Ausdrucksarten ihrer Arbeiten.
Doch was erscheint den Gästen und Künstlerinnen im Leben oft "rätselhaft"? Hartwig Knack meint: "Meine Tochter, sie ist ein Mysterium." "Das Leben an sich", antwortete Gabriele Schöne den Bezirksblättern."In der Politik oft vieles", so Gerhard Karner der ergänzt:" Kunst soll polarisieren und zu Diskussionen anregen. Mir ist noch immer rätselhaft, warum diese Ausstellung rätselhaft heißt."

Zweiter Präsident des NÖ Landtages und Eröffnungsredner Gerhard Karner, einführende Worte in die Ausstellung von Kunsthistoriker Hartwig Knack und die Leiterin der Ausstellungsbrücke Theresia Pumhösel
Die Künstlerinnen Gabriele Schöne, Vivien Schneider-Siemssen und Regina Zachhalmel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen