Wirtschaft
Alpenland geht mit neuer Frauenpower ins Jubeljahr

Isabella Stickler ist neues Vorstandsmitglied.
  • Isabella Stickler ist neues Vorstandsmitglied.
  • Foto: Frings
  • hochgeladen von Nikolaus Frings

ST. PÖLTEN (nf). Zirka 3.000 Wohneinheiten im Bezirk St. Pölten, darunter nicht zuletzt die neuen Luxuswohnungen am Kupferbrunnberg, gehen auf das Konto der gemeinnützigen Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft "Alpenland".
Eben diese Genossenschaft feierte nun im St. Pöltner Büro ihr 70-jähriges Wiegenfest. Im Rahmen der Feierlichkeiten stellte sich auch die neue, starke Frau an der Unternehmensspitze vor. Isabella Stickler wurde zum neuen geschäftsführenden Vorstandsmitglied bestimmt und leitet die Genossenschaftsagenden nun gemeinsam mit Obmann Norbert Steiner.
Beide ließen es sich nicht nehmen ganz generell, aber auch spezifisch für das Jahr 2018 Bilanz zu ziehen. "Konzernweit hatten wir 2018 ein Bauvolumen von 83,3 Millionen Euro, einschließlich 4,6 Mio. Euro für Sanierungsprojekte. Rund 3.000 regionale Betriebe wurden von uns im Vorjahr beauftragt“, schilderte Stickler.

Modernisierung geplant

Der Blick des Führungsduos richtete sich indes aber auch nach vorne. Unternehmensinterne Modernisierungs- und Professionalisierungsmaßnahmen, wie beispielsweise ein schnelles online Dienstleistungssystem für alle Alpenland-Mieter, sollen folgen bzw. weiter intensiviert werden. Obmann Steiner meinte hierzu: "Man kann nur gut bleiben, wenn man besser wird!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen