Region St.Pölten
Auf den Spuren des heimischen Superfoods (mit VIDEO)

Am Mamauerhof in Karlstetten gibt es eines von vielen heimischen Superfoods zu kaufen: Der Kürbis.
  • Am Mamauerhof in Karlstetten gibt es eines von vielen heimischen Superfoods zu kaufen: Der Kürbis.
  • Foto: Mamauerhof
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Superfood ist der neue Ernährungstrend und erfreut sich auch bei uns immer größerer Beliebtheit. Die Bezirksblätter hörten sich in der Region um und sprachen mit heimischen Bauern und Diätologen.

REGION. "Superfood ist kein geschützter Begriff und somit gibt es dafür auch keine eindeutige Definition. "Superfood kann alles sein, was von jemandem als besonders begehrenswert weil gesundheitsförderlich dargestellt wird. Der Begriff unterliegt keiner einheitlichen Regelung oder Zertifizierung", so Diätologin Lena Gießwein. Oftmals kommen nämlich diese Superfoods wie Chiasamen, Chashewkerne, Avocados und Gojibeeren aus fernen Ländern wie Südamerika oder Indien. Jedoch gibt es auch sehr gute Alternativen aus unserer Region. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist auch ohne importiertes Superfood möglich. 

Was ist Superfood?

Mit dem Begriff Superfood werden Lebensmittel bezeichnet, die sehr gesund sein sollen. Oftmals sind die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit mittels wissenschaftlicher Studien bestätigt. Zum heimischen Superfood zählen unter anderem: Brombeeren, Kürbis, Kohl, Hafer, Walnuss, Leinsamen und vieles mehr. "Die vermeintlichen exotischen Superhelden enthalten bestimmte Inhaltsstoffe in außergewöhnlicher Menge. Wichtig zu wissen ist, dass dies auch regionaler geht. Mohnsamen, Hanfsamen, Hafer, Dirndl bzw. Kornelkrische, Hagebutten, heimische Heidelbeeren, Sanddornfrüchte, und Leinsamen, um nur ein paar zu nennen.", so Diätologin Julia Mühlbacher. 

Ein sommerliches Rezept für Zwischendurch im Video:

*Hinweis wer heimische Heidelbeeren auch im Winter genießen möchte, einfach während der Heidelbeersaison mehr einkaufen und einfrieren. Damit hat man das ganze Jahr frische Heidelbeeren zur Verfügung.


Als heimische Alternative für Quinoa wird oft Hafer empfohlen. Dieser zählt zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Es steckt alles drin, was unser Körper benötigt von Kohlenhydraten bis hin zu gesunden Fetten und Mineralstoffe. "Für die menschliche Ernährung sind beim Hafer die beinhaltenden Schleimstoffe und die ballaststoffreichere Zusammensetzung wie auch Glutenfreiheit förderlich. Obendrein lässt sich Hafer auch in Österreich relativ extensiv und in Bioqualität kultivieren.", Lebensmittelerzeuger Jakob Primixl aus Böheimkirchen. Auch der Kürbis gilt als heimisches Superfood. "Die große Vielfalt an Sorten ermöglicht uns eine Vielzahl an unterschiedlichen Gerichten zu zaubern. Der Kürbis ist somit das perfekte Superfood im Herbst wenn er zusätzlich auch noch direkt aus der Region kommt. Er steckt voller Antioxidantien und Vitamine und ist schnell und einfach in der Zubereitung. Und das wirkliche Superfood im Frühling ist der Spargel. Durch die Aminosäuren Asparagin und dem hohen Kaliumgehalt wirkt harntreibend und ist oft Teil von Durchspülungstherapien. Zudem ist Spargel ein perfektes Diät-Essen. Somit bekommt man bei uns am Hof fast ganzjährig heimisches Superfood.", so Johannes Kaufmann vom Mamauer Hof in Karlstetten.

Vitamine und Mineralstoffe

Doch ist Superfood wirklich gesünder als unser heimisches Obst und Gemüse? "Kein Gemüse ist aus meiner Sicht besser als ein anderes. Auf vielen österreichischen Mittagstischen wäre irgendein Gemüse schon besser als gar keines! Exotisch lässt schon vermuten, dass Früchte oder Gemüse mit dem Label "Superfood" häufig weite Transportwege hinter sich haben. Das ist weder für deren Gehalt an Vitaminen & sekundären Pflanzenstoffen, noch für die Klimabilanz dieser Lebensmittel super. Dass gehypte Superfoods nun unbedingt besser wären als heimisches und vor allem saisonales Gemüse & Obst ist ein Irrglaube, der schnell entsteht weil man in diversen Medien zahlreichen Werbebotschaften begegnet die das behaupten.", so Gießwein. Auch Diätologin Julia Mühlbacher schließt sich an: "Nachweise zu den gesundheitsbezogenen Aussagen fehlen. Weiters gibt es meistens zu den exotischen Superfoods, heimische Alternativen mit ähnlichen Inhaltsstoffen. Dazu das Beispiel Chia-Samen vs. Österreichischer Leinsamen. Die Nährstoffe sind sehr ähnlich lediglich beim Calzium kann der Chia besser punkten, dafür enthält Leinsamen mehr Omega 3. Bedenkt man dabei die Ökobilanz des Chia-Samens, die soziale Verantwortung sowie die häufige Schadstoffbelastung auch bei den Chia-Produkten mit Bio Siegel spricht hier sehr viel für den heimischen Leinsamen." Wie sieht die momentane Lage während der Corona bei den heimischen Bauern aus, achten die Menschen nun vermehrt auf eine gesunde Ernährung? "In der Biobranche können wir uns seit Jahren über steigende Absatzzahlen und großteils relativ solide Erzeugerpreise freuen, was beides durch die Corona-Krise auch keinen Schaden nahm sondern eher positiv beeinflusst wurde.", so Primixl.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen