Aughazt is': St. Pölten am Rost

Feuergott Stefan Hübner hat alles unter Kontrolle.
2Bilder
  • Feuergott Stefan Hübner hat alles unter Kontrolle.
  • Foto: Hübner-Hölbl
  • hochgeladen von Bianca Werilly

ST. PÖLTEN. Grillen wird immer beliebter und Baumärkte verzeichnen Rekordumsätze mit der heißen Ware. Die Bezirksblätter haben die Grill-Freaks besucht, die besten Rezepte abgeschaut und mit Behörden die „Hot Spots“ im Bezirk rechtlich durchleuchtet.

Achtung Brandgefahr

Am Ratzersdorfer See ist grillen an den vorgegebenen Stellen erlaubt, ansonsten herrscht auf öffentlichen Plätzen im ganzen Stadtgebiet ein generelles Grillverbot. Bezirkshauptmann Josef Kronister erinnert an die Waldbrandverordnung, die noch bis mindestens September gültig ist. Die Feuerwehr lobt das disziplinierte Verhalten der Bevölkerung. Es käme selten zu Einsätzen.

Die Gesetzesgebung

Mein Eigentumsrecht darf ich nur dann ausüben, wenn ich den Nachbarn nicht ständig mit Grillgeruch oder Rauch belästige. Gegen gelegentliches Grillen im Sommer spricht sicher nichts. Wenn es zu viel wird, kann der Nebenmann Unterlassung begehren. Das Selbe gilt für den Balkon, wobei die Grenze hier viel enger ist, da Nachbarn unmittelbarer zusammenwohnen. "Eine Vorankündigung bei Grillfeiern ist rechtlich nicht notwendig, kann aber hinsichtlich der guten Stimmung zwischen den Nachbarn nicht schaden. Eine Feier von mehreren Leuten bis in den frühen Morgen muss der Nachbar nicht dulden", informiert Rechtsanwalt Alexander Kirchmauer.

Holzkohle- und Gasgriller

Die Feuerwehr St. Pölten-Ratzersdorf weist im Gespräch darauf hin, bei Holzkohle unbedingt auf den Funkenflug sowie die Windrichtung zu achten. Der Abstand zu leicht brennbaren Gegenständen ist einzuhalten und Hitzehandschuhe können zum Selbstschutz verwendet werden. Auch wenn nach dem Essen der Liegestuhl äußerst einladend wirkt - Der Holzkohlegrill soll nie unbeaufsichtigt und die Kohle abgeloschen sein. Wer mit dem Gasgriller hantiert, sollte vor der Nutzung den Anschlus sowie die Dichtung des Schlauches kontrollieren. Es darf kein Gas ausströmen und die Flaschen sollten nie in unmittelbarer Nähe einer Hitzequelle stehen.

Hobbygriller ergreifen das Wort

Cornelia A. grillt gerne mit ihrer Familie. "Zaziki ist ein Muss", betont sie. Empfehlen kann sie gegrillte Zucchinis mit einer Öl-Pfeffer-Knoblauch Marinade. Im Hause Hübner-Hölbl kommt ebenfalls öfters Gemüse auf den Grill, auch gerne vom eigenen Garten. Für den Feuergott, wie seine Frau ihn bezeichnet, darf es auch mal ein Rindssteak sein. Sein Geheimnis ist, das Steak nur mit Olivenöl und Kräutern zu marinieren. Erst nach dem Grillen, würzt er mit Salz sowie Pfeffer und beträufelt das Fleisch mit Zitronenöl. "Zu Gemüse und Fleisch darf auch ein Bier nicht fehlen. Wobei, wenn mal Fisch gegrillt wird, ein Glas Weißwein dazu gehört.", so Tamara Hübner-Hölbl.

Feuergott Stefan Hübner hat alles unter Kontrolle.
Bernhard Wangler bewacht sein Essen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen