St. Pölten
Bürgermeister Matthias Stadler empfängt japanische Austauschschülerin

Bürgermeister Matthias Stadler und die japanischen Austauschschülerin Airi Inque. Die 20-Jährige schenkt dem Bürgermeister eine Manekineko, dabei handelt es sich um einen beliebten japanischen Glücksbringer in Gestalt einer aufrecht sitzenden und mit der Hand winkenden Katze.
  • Bürgermeister Matthias Stadler und die japanischen Austauschschülerin Airi Inque. Die 20-Jährige schenkt dem Bürgermeister eine Manekineko, dabei handelt es sich um einen beliebten japanischen Glücksbringer in Gestalt einer aufrecht sitzenden und mit der Hand winkenden Katze.
  • Foto: Arman Behpournia
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Bürgermeister Matthias Stadler empfängt japanische Austauschschülerin.

ST. PÖLTEN (pa). Am 5. März ist die japanische Austauschschülerin Airi Inque zu Gast im St. Pöltner Rathaus. Dank des Austausch-Projekts „Youth Unlimited“ haben Schüler und Studenten die Möglichkeit einige Tage in Partnerstädten im Ausland andere Kulturen und Länder kennenzulernen.
Bürgermeister Mag. Mathias Stadler hält eine Manekineko in der Hand, dabei handelt es sich um einen beliebten japanischen Glücksbringer in Gestalt einer aufrecht sitzenden und mit der Hand winkenden Katze. Neben dem Bürgermeister steht die japanische Austauschschülerin Airi Inque, die dem Bürgermeister die Katzenfigur geschenkt hat.

Dichtes Programm

Vom 21. Februar bis zum 11. März 2020 besuchte die Austauschschülerin aus der japanischen Partnerstadt Kurashiki St. Pölten. Dabei hatte sie ein dicht getaktetes Programm: Stadtführung in St. Pölten, Besuch des BRG/BORG St. Pölten, Zwei Tage in Wien mit Besichtigungen in Schönbrunn und der Nationalbibliothek, Salzburg, Krems, Dürnstein, Göttweig, 2 Tage Thermenaufenthalt und noch viele weitere Aktivitäten. Die Gastfamilien Nährer und Futter nahmen die Austauschschülerin für ihren Besuch bei sich auf. Airi ist 20 Jahre alt und absolviert ein Studium der Geisteswissenschaften an der Okayama Universität in Japan. Sie singt in einem Chor und spielt Shamisen, ein traditionelles japanisches Instrument. Sie ist nicht die erste aus ihrer Familie, die St. Pölten besucht, bereits vor zwei Jahren war auch Airis Schwester als Austauschschülerin in unserer Landeshauptschadt.

„Das Austausch-Programm Youth Unlimited zeigt, dass unsere Städtepartnerschaften aktiv gelebt werden. Die Jugendlichen profitieren von ihren Aufenthalten im Ausland, lernen die unterschiedlichen Kulturen nicht nur kennen, sondern auch besser verstehen – keine unwesentliche Erfahrung, vor allem in der heutigen Zeit",

betont Bürgermeister Mag. Stadler.

Austauschprogramm „Youth Unlimited“

St. Pölten hat derzeit sechs Partnerstädte auf drei Kontinenten, darunter zählen Kurashiki in Japan, Heidenheim in Deutschland, Clichy in Frankreich, Brünn in Tschechien, Altoona in den USA und Wuhan in China. Im Rahmen des Austauschprogramms „Youth Unlimited“ besuchen Schüler aus St. Pölten die Partnerstädte und umgekehrt. Airi Inque hat an der sechsten Staffel der Austauschprogramms teilgenommen. Die 7. Staffel von „Youth Unlimited“ startet am 19. März mit insgesamt 7 Kandidaten aus St. Pölten, die für einen Monat in die Partnerstädte reisen werden. Wer in welches Land reist, stellt eine Jury am 19. März fest. Die KandidatInnen müssen dafür eine Präsentation zum Thema „JUGEND – KULTUR – HAUPTSTADT“ vorführen.

Autor:

Tanja Handlfinger aus Pielachtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen