Aktuelle Maßnahmen
Corona-Virus – "Alles zu" in der Landeshauptstadt

Hier gibt es die neuesten Informationen zu Öffnungszeiten und Einschränkungen in St. Pölten.

ST. PÖLTEN. Massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens gibt es ab kommender Woche auch in St. Pölten.

  • Wie am Freitag bekannt gegeben wurde, wird der Parteienverkehr im Rathaus ab kommender Woche eingeschränkt und damit auf ein Minimum reduziert. Anliegen können per Mail an das Magistrat übermittelt werden. 
  • Die städtische Grundversorgung (Wasser, Müllentsorgung etc.) bleibt aufrecht.
  • Schulen, Kindergärten & Nachmittagsbetreuung: Der Unterricht wird schrittweise ausgesetzt. Bereits ab Montag dürfen alle Schüler (Volksschule sowie Ober- und Unterstufe) zu Hause bleiben. An den Oberstufenschulen wird ohnehin kein Unterricht mehr stattfinden, an Volksschulen, AHS-Unterstufen und Neuen Mittelschulen (NMS) gelten alle Schüler, die nicht kommen, automatisch als entschuldigt. Hier der Appell an alle Eltern,  das Betreuungsangebot in Schulen, Kindergärten und bei der Nachmittagsbetreuung nur dann zu nutzen, wenn sie in „systemrelevanten“ Berufen tätig sind und keine andere adäquate Betreuungsmöglichkeit haben. Diese Maßnahmen gelten jedenfalls bis zum Ende der Osterferien.
  • Musik- und Ballettschule: Der Lehrbetrieb bereits ab Montag, 16.03.2020, ausgesetzt. Diese Maßnahme gilt bis zum Ende der Osterferien. Für telefonische Auskünfte (02742/333-2681) bleibt das Sekretariat weiterhin besetzt.
  • Saal der Begegnung: Der Saal am Gewerkschaftsplatz wird seit heute bis 3. April geschlossen gehalten.
  • Prandtauerhalle & Stadtsportanlage: Die städtischen Sportanlagen bleiben ab Montag bis voraussichtlich 3. April geschlossen.
  • Schulturnhallen: Die Turnhallen sowie Bewegungsräume der Pflichtschulen und Kindergärten werden generell für sportliche Betätigung flächendeckend ab Montag, 16.März bis 3. April nicht zur Verfügung stehen.
  • Seniorenwohnheim Stadtwald: Es gilt bis auf Weiteres eine gänzliche Besuchssperre für das Seniorenwohnheim Stadtwald, da im Haus Personen betreut werden, für die eine Infektion ein hohes Risiko darstellt. Alle Angehörigen wurden darüber informiert, dass sie bei einer Veränderung des Gesundheitszustandes selbstverständlich sofort informiert werden.
  • Veranstaltungen der Stadt: Alle städtischen Veranstaltungen werden bis mindestens 3. April ausgesetzt. Ersatztermine werden gegebenenfalls bekanntgegeben.
  • Osterferienaktion: Die diesjährige Osterferienaktion ist abgesagt.
  • Aquacity: Das städtische Hallenbad wird bis jedenfalls 3. April geschlossen gehalten. Auch der Saunabetrieb ist eingestellt.
  • Bücherei: Die Stadtbücherei St. Pölten bleibt bis jedenfalls 3. April – einschließlich aller Zweigstellen – geschlossen. Alle Infos zu den Rückgabemöglichkeiten gibt es unter 02742/333-2700
  • Fachhochschule St. Pölten: Derzeit finden an der FH keine Präsenz-Lehrveranstaltungen statt. Es wurde nach Möglichkeit auf Fernlehre umgestellt.
  • Freiraum: Die städtische Veranstaltungshalle „Freiraum“ wird vorerst bis jedenfalls 3. April geschlossen.
  • Gesundheitsamt: Impfaktionen der Stadt werden bis jedenfalls 3. April ausgesetzt.
  • Museum: Das Stadtmuseum St. Pölten bleibt bis jedenfalls 3. April geschlossen.
  • Tierheim: Die Vergabe von Tieren und der generelle Besuch werden bis 5. April eingestellt. Auch Flohmarktware wird in dieser Zeit nicht angenommen.
  • Volkshochschule: Die Volkshochschule St. Pölten wird vorerst jedenfalls bis 3. April geschlossen.

Lesen Sie dazu auch: 
Bestätigter Corona-Fall in Wilhelmsburg
In Zeiten von Corona: "Ich muss noch schnell einkaufen"

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen