Danke! Stadt würdigt Einsatzkräfte

Ausgezeichnet: Die Leistungsfähigkeit der St. Pöltner Freiwilligen,  insbesondere der Feuerwehr, ist über die Stadtgrenzen hinaus weit bekannt. Im Bild: St. Pöltens Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.
2Bilder
  • Ausgezeichnet: Die Leistungsfähigkeit der St. Pöltner Freiwilligen, insbesondere der Feuerwehr, ist über die Stadtgrenzen hinaus weit bekannt. Im Bild: St. Pöltens Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.
  • Foto: mss/Vorlaufer
  • hochgeladen von Bezirksblätter St. Pölten

ST. PÖLTEN. „Die immens hohe Leistungsfähigkeit des Systems der Freiwilligen im Verbund mit Gebietskörperschaften, der Polizei, mit Firmen wie etwa der EVN ist wieder klar zu Tage getreten und eindrucksvoll bewiesen worden! Alle Organisationen haben perfekt zusammengearbeitet, der gesamte Einsatz ist vorbildlich abgelaufen“, betonte Stadler. „Die Bevölkerung kann sich darauf verlassen, dass im Notfall rasch und professionell geholfen wird. Das wäre ohne den vielen Freiwilligen nicht möglich und deshalb muss man dieses persönliche Engagement immer wieder in besonderer Weise hervorheben“, so der Bürgermeister, der den Einsatzorganisationen auch seine weitere Unterstützung zusicherte.

Besonders die letzten Jahre hätten gezeigt, dass jeder in das Freiwilligenwesen investierte Euro gut angelegt ist. Nur so ist es möglich, dass bei Katastrophen wirkungsvoll geholfen werden kann und weitere Schäden vermieden werden können. Stadler verlas bei der Danksagung auch ein Schreiben der rechtsfreundlichen Vertretung von Theresa Wutzl, die bei der Gasexplosion fünf Angehörige verloren hat. Sie rundet den auf dem Spendenkonto liegenden Betrag auf und überweist den gesamten Betrag von 6.000,-- Euro zweckgebunden für eine noch bessere Ausbildung der Einsatzkräfte, insbesondere des Nachwuchses, an das Feuerwehr-Bezirkskommando St. Pölten (3.000,--), an das Rote Kreuz Bezirksstelle St. Pölten (1.500,--) und an den Arbeitersamariterbund Gruppe St. Pölten (1.500,--) in Anerkennung der Leistungen der Hilfskräfte. Der materielle Schaden, der Theresia Wutzl entstanden ist, wird durch Versicherungen und die EVN gedeckt. Der Verlust der engsten Familie kann durch die finanziellen Mittel nicht ersetzt werden.

Zur Sache:

Helfer sofort bereit – Eine verheerende Gasexplosion erschütterte in den Morgenstunden des 3. Juni die Stadt St. Pölten. Fünf Menschen fanden in dem durch die Detonation völlig zerstörten Haus am Spratzerner Kirchenweg den Tod. Zur Bewältigung der Katastrophe standen binnen kürzester Zeit rund 1.000 zum überwiegenden Teil freiwillige Helfer bereit.
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und der gesamte Vorstand der EVN nahmen das von allen Seiten anerkannte und überaus professionelle Vorgehen der Einsatzkräfte zum Anlass, alle beteiligten Helfer in die St. Pöltner Feuerwehrzentrale einzuladen und sich für die geleistete Arbeit nochmals herzlich zu bedanken. Weit über 500 Helfer waren der Einladung gefolgt. Generaldirektor Dr. Burkard Hofer bedankte sich im Namen der EVN bei allen Hilfskräften für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit. Auch Diözesanbischof Dr. Dr. Klaus Küng war gekommen um den Einsatzkräften seine persönliche Anerkennung auszusprechen.

Ausgezeichnet: Die Leistungsfähigkeit der St. Pöltner Freiwilligen,  insbesondere der Feuerwehr, ist über die Stadtgrenzen hinaus weit bekannt. Im Bild: St. Pöltens Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.
St. Pölten dankt den Einsatzkräften: Ing. Michael Satori, Karin Kuhn, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Dietmar Fahrafellner, Franz Permoser, Major Siegfried Sautner und Ernest Kyzling (v.l.).
Autor:

Bezirksblätter St. Pölten aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

  • Bezahlte Anzeige
    Gewinnspiel
    Gewinne 2 Karten für “The Power of Love and Happiness” der GOLDEN VOICES OF GOSPEL

    Die Bezirksblätter Niederösterreich verlosen zusammen mit Bestmanagement 2 Tickets für “The Power of Love and Happiness” der Golden Voices of Gospel.  NÖ. Die Golden Voices of Gospel waren der Gospelchor des „King of Pop“ Michael Jackson bei “Wetten Dass…“. Außerdem sind sie auf der neuen CD von Helene Fischer zu hören, sowie sie auf der DVD des CD-Release Konzertes von Helene Fischer das...

  • Bezahlte Anzeige
    Gewinnspiel
    10.000 Euro Gutschein von KÖNIGSART

    Seit mittlerweile 10 Jahren steht das Schwechater Unternehmen KÖNIGSART für hochwertige Produkte und außergewöhnliche Lösungen rund ums Heizen. SCHWECHAT. So wurde unter anderem der einzigartige „schwebende Kamin“ von KÖNIGSART entwickelt. Das Angebot umfasst außerdem Kachelöfen, Kamine und Kaminöfen in großartiger Qualität. Darüber hinaus bietet KÖNIGSART ein Beratungs-Plus inklusive...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.