Schneeräumung in St. Pölten
Der Schnee muss weg (+Video)

Mit dem Schneepflug durch St. Pölten: Die Räumfahrzeuge der Stadt sorgen für sichere Straßenverhältnisse bei jedem Wetter. Zu jeder Tages- und Nachtzeit werden die Straßen von Schnee und Eis befreit.
2Bilder
  • Mit dem Schneepflug durch St. Pölten: Die Räumfahrzeuge der Stadt sorgen für sichere Straßenverhältnisse bei jedem Wetter. Zu jeder Tages- und Nachtzeit werden die Straßen von Schnee und Eis befreit.
  • Foto: Petra Weichhart
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Wenn es schneit, sind die Schneepflugfahrer im Einsatz: Die Bezirksblätter waren dabei.

ST. PÖLTEN (pw). Dicke Schneeflocken fallen vom Himmel, es hat gefühlte minus zehn Grad, die Straße ist mit Schnee bedeckt. Zeit für die Räumfahrzeuge der Stadt, um in Erscheinung zu treten. Denn schon die Anfahrt zum Wirtschaftshof – dem Stützpunkt der Räumfahrzeuge – gestaltet sich an diesem Abend schwierig, vor allem, wenn der Schneepflug hinter dem eigenen Auto fährt. Oben angekommen, wartet schon Erwin Lender, Schneepflugfahrer in St. Pölten. In den Wintermonaten steht er unter ständiger Rufbereitschaft. Wenn es schneit, muss er bei Anruf innerhalb von 20 Minuten am Wirtschaftshof sein.
Nach einer kurzen Inspektion des Räumfahrzeuges geht es auch schon los. An diesem Abend sind neun große LKWs im Einsatz. Gemeinsam mit einem zweiten Räumfahrzeug führt die Route am Universitätsklinikum vorbei Richtung Bahnhof. Breite Straßen werden gestaffelt gefahren, sonst würde der Schnee mitten auf der Fahrbahn liegen bleiben. Beladen mit 5000 Kilo Salz und 2500 Liter Sole wird die Fahrbahn gestreut. Dann geht es alleine weiter Richtung Waitzendorf. "Jeder fährt immer dieselbe Strecke. Dadurch kennt man jeden Randstein. Das ist gut, sonst gäbe es dauernd Schäden", erklärt Lender.

Am Stadtrand

Der Schneepflug mutiert zum König der Straße, durch die Reibung des Pfluges auf der Straße sprühen die Funken über den Asphalt, das Einsatzlicht blinkt – ein wahrhaft schönes Schauspiel. Doch es birgt auch Gefahren: "Der LKW verhält sich bei Schnee und Eis wie jedes Auto. Aber wenn man einmal ins Rutschen kommt, ist er nicht mehr zu stoppen." Davor hat Lender großen Respekt.

Schneemengen

Angesichts des Schneechaos in Teilen NÖs zeigt er sich nachdenklich: "Wir sind noch besser dran, wie die da draußen. Aber es ist bei starkem Schneefall schon manchmal zermürbend, wenn man eine Runde fertig hat und denkt, man ist nie gefahren." Auch mit ungeduldigen Autofahrern und verärgerten Hausbesitzern hat er zu kämpfen: "Es ist keine dankbare Arbeit." Im Sommer ist Lender für die Straßenerhaltung zuständig: Bäume schneiden, Feldwege instandhalten, asphaltieren. "Ich mag meine Arbeit. Es ist vielseitig und abwechslungsreich."

Mit dem Schneepflug durch St. Pölten: Die Räumfahrzeuge der Stadt sorgen für sichere Straßenverhältnisse bei jedem Wetter. Zu jeder Tages- und Nachtzeit werden die Straßen von Schnee und Eis befreit.
Erwin Lender ist seit 20 Jahren mit dabei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen