Teuflisch gute Küche
Der Teufl schwelgt im "Schokomousse-Glück"

14Bilder

Frittatensuppe, Cordon bleu und Schokomousse überzeugten unseren Restauranttester.

NEUSTIFT-INNERMANZING. Unser Restauranttester August Teufl ist wieder im Auftrag des guten Geschmacks unterwegs. Sein Ziel diesmal: das Gasthaus Schilling "Zur Kaisereiche". Wirt Anton Schilling begrüßt den Teufl mit einem Zwettler Bier (2,80 Euro für ein Seidel). "Ein klassisches fein-würzig-mildes Bier", sagt der Teufl und wirft schon mal einen Blick auf die Speisekarte. Sein Fazit am Ende des Besuchs: "Sehr sauber, großer Parkplatz, freundliche Wirtsleute, ein stimmiges und zum Betriebstyp passendes Speisen- und Getränke-Angebot. Genauso stelle ich mir ein klassisches Wirtshaus vor", zeigt sich der Teufl begeistert.

So kommen Sie hin:

Gasthaus
Anton Schilling
Neustift 15
3052 Innermanzing
Tel: 02774/2201
anton.schilling@hotmail.com
www.gasthaus-schilling.at
Öffnungszeiten: MO, DI, MI, SA Küche 11 bis 15 und
17 bis 20.30 Uhr
Ruhetage: DO und FR ganztägig geschlossen
SO und Feiertag ab 15 Uhr geschlossen

Unser teuflisch gutes Menü

Vorspeise: Frittatensuppe (3,30 Euro). "Ein Klassiker, die Suppe geschmacklich sehr gut, die Frittaten hervorragend. Hat die Erwartungshaltung absolut erfüllt", zeigt sich August Teufl begeistert.
Hauptspeise: Cordon bleu vom Schwein mit Salat (10,90 Euro). "Eine große Portion, gute Panade, hervorragend zubereitet, der Salat passend und sehr gut", so der Restauranttester. Sein Prädikat:
Teuflisch gut!
Nachspeise: Schokomousse (5,50 Euro). "Ein feiner luftig-süßer Traum in bester Qualität zubereitet und noch dazu eine große Portion", spricht der Teufl und schlemmt seinen Teller leer.
Teuflisch gut!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Felix Auböck belegte heute Platz sieben im Finale über 800m Freistil.
Video 2

Olympia Niederösterreich
Olympia-Vorschau: die Show am 01.08.2021

In der Nacht vom 31. Juli auf den 01. August schwamm der Niederösterreicher Felix Auböck das Finale in 1.500m Freistil. Dabei belegte Felix Auböck zum Abschluss der Olympia-Schwimmbewerbe nochmals Rang 7.  NÖ. Nach einem sehr schnellen Beginn gingen dem 24-Jährigen mit Fortdauer des Rennens aber die Kräfte aus. Mit drei Finaleinzügen fällt sein Resümee aber sehr positiv aus: mit einer Medaille, die er über 400m als Vierter nur um 13 Hundertstel Sekunden verpasste, würde er jetzt auf "Wolke 7"...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen