St. Pölten
Fahrzeug überschlug sich

Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.
3Bilder
  • Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.
  • Foto: Feuerwehr St. Pölten-Viehofen
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Gleich zu Beginn des neuen Jahres kam es zu Autounfall in Radlberg.

ST. PÖLTEN (pa). Am Silvestermorgen wurden die Florianis der Feuerwehr St. Pölten-Viehofen bereits um 2.30 Uhr in der Früh aus dem Schlaf gerissen. Ein Fahrzeuglenker verlor in Oberradlberg die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er prallte aus bisher unbekannter Ursache gegen einen Steilhang, überschlug sich und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und musste von der Rettung abtransportiert werden. 
Die Feuerwehr St. Pölten-Viehofen sicherte die Unfallstelle und führte die Fahrzeugbergung durch.

Autor:

Petra Weichhart aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen