Gegen Diebstähle vorgesorgt

Wolfgang Denk geht sicher, dass seine Kunden auch im Falle eines Diebstahls nicht mit leeren Händen dastehen.
  • Wolfgang Denk geht sicher, dass seine Kunden auch im Falle eines Diebstahls nicht mit leeren Händen dastehen.
  • Foto: Frings
  • hochgeladen von Nikolaus Frings

Wilhelmsburgs Radverkäufer geht in Sachen Versicherung neue Wege.

ST. PÖLTEN (nf). 366 Drahtesel wurden in Niederösterreichs Landeshauptstadt im Vorjahr laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) insgesamt gestohlen. Immer begehrter werden dabei naturgemäß auch die teureren E-Bikes.

NÖs einziger Anbieter

Nur selten werden die Kosten im Falle eines Diebstahls von der Haushaltsversicherung übernommen.
Einer der Hauptgründe dafür, dass sich der Wilhelmsburger Wolfgang Denk, Chef des Zweiradshops "Denk bewegt", nach Alternativen umgesehen hat. Fündig geworden ist er bei der Zweirad-Experten-Gruppe (ZEG). Hier wird eine spezielle E-Bike-Versicherung angeboten, die einerseits Diebstähle, gleichzeitig beispielsweise aber auch Elektronikschäden abdeckt. Das ab 305 Euro für fünf Jahre. "Wir sind der einzige Anbieter dieser Versicherung in Niederösterreich. Diese wird von unseren Kunden auch sehr gut angenommen", schildert Denk. Im Jahr 2018 verkaufte Denk rund 350 Elektrofahrräder. In 195 Fällen entschlossen sich die Kunden beim Kauf dazu, die Versicherung gleich mit abzuschließen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen