S34 St. Pölten
Gewessler besichtigt "S34 Trasse"

Die Ministerin hört sich die Anliegen und Sorgen der von dem Bau der S34 Betroffenen an.
3Bilder
  • Die Ministerin hört sich die Anliegen und Sorgen der von dem Bau der S34 Betroffenen an.
  • Foto: Maria Fahrnberger
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Der Bau der S34 polarisiert: Nun zeigt Bundesministerin Leonore Gewessler Interesse an den Bedenken.

REGION. Rund 300 Leute zeigen bei der Veranstaltung am Samstag in Nadelbach Interesse. Grund dafür ist der Besuch von Bundesministerin für Klimaschutz Leonore Gewessler (die Grünen). Ihr Weg führte sie zusammen mit Anton Hieger von Wilhelmsburg nach Nadelbach. Dabei fuhren sie die geplante Strecke "S34" ab.

Podiumsdiskussion

Elisabeth Prochaska moderierte die Diskussion. Mit dabei waren neben Gewessler Ober-Grafendorfs Bürgermeister Rainer Handlfinger, Josef Brader und Anton Hieger. Auch betroffene Bauern kamen zu Wort. "Ich bin überwältigt, wie vielen Menschen das Projekt am Herzen liegt. Ich bin vor allem zum Zuhören da. Ich habe die unterschiedlichsten Standpunkte gehört", so Gewessler. Handlfinger (SPÖ) hat einen klaren Standpunkt: "Diese Straße passt nicht in das Konzept des Klimaschutzes. Es ist ein großartiges Zeichen, dass Sie, Frau Ministerin sagen, dass man sich das Projekt klimaschutzmäßig noch einmal ansehen muss."

Das Problem

Die Umweltverträglichkeitsprüfung hat laut Handlfinger etwas ergeben, was keiner für möglich gehalten hatte: "Die S34 stellt anscheinend kein Problem für die Umwelt dar." "Ich sage, dass das Projekt gigantomanisch ist, so wie es vorgesehen ist. Mit einem Autobahnkreuz, das so groß ist wie das Voralpenkreuz für neun Kilometer Autobahn, der Flugplatz Völtendorf vierspurig untertunnelt wird und noch vieles mehr. Mir kommt es vor, als ob das Geld abgeschafft worden wäre", ärgert sich der Ober-Grafendorfer. 40 Bauern sind ebenfalls betroffen: "Wir wollen die regionale Landwirtschaft stärken. Wir versorgen hier unsere Region. Das ist unser Anliegen. Wir sind Bauern der Landeshauptstadt." Josef Brader meint zur Ministerin: "Ich wünsche mir, dass wir gemeinsam unser Ziel durchsetzen, die S34 zu verhindern. Sie konnten sich selbst ein Bild machen." Die nächsten Schritte erklärt Gewessler: "Ich nehme Ihre Sorgen mit an den Tisch zur Evaluierung. Diese wird im Herbst fertig sein. Davon kann man dann die nächsten Schritte im Prozess ableiten."

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Beim Online-Voting können die Fans vorab entscheiden, was gespielt wird.
1 5

Gewinnspiel
Sei' mit unserem Newsletter live bei "Pizzera & Jaus" dabei

Am 27. August spielen Pizzera & Jaus ganz groß im Steinbruch St. Margarethen auf. Das Besondere an diesem Konzert ist, dass sie alles tun, was die Fans ihnen befehlen - mehr zur "Red Bull Jukebox" erfährst du hier. Mit unserem Newsletter hast du die Chance auf Tickets für das Konzert - einfach Newsletter abonnieren & Daumen drücken! 🍀 Zum Gewinnspiel Wir verlosen 5x2 Tickets für die Show von Pizzera & Jaus unter, sowie 1x2 VIP-Tickets! Einfach bis 22. August unseren Newsletter abonnieren. Unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen