Grippe: St. Pölten liegt flach

Geheimtipp: Viele schwören auf Tee mit Honig statt auf Medikamente.
2Bilder
  • Geheimtipp: Viele schwören auf Tee mit Honig statt auf Medikamente.
  • Foto: pixabay.com
  • hochgeladen von Bianca Werilly

ST. PÖLTEN (bw). "Gesundheit!" - Wie oft kam dieses Wort in letzter Zeit aus Ihrem Mund? Bestimmt unzählige Male, denn St. Pölten keucht und schnupft. Vergangene Woche hatte es 534 Personen erwischt. Im Vergleich: 2017 waren es in der vierten Kalenderwoche nur 510.

Die Geheimtipps

Doch was tun, wenn der Hals kratzt und die Nase läuft wie ein Sportler beim Marathon? Die St. Pöltner haben dafür ihre ganz persönlichen Geheimtipps. Tobias Wangler "sitzt" die Erkältung mit Tee und Honig aus. Auch Michael Pinnow schwört auf Ingwertee mit Zitrone und Honig. Doch was, wenn kein Tee zu Hause ist? Bei Melanie S. reicht auch Milch mit Honig aus, um wieder fit zu werden. Alexander S. inhaliert mit Kräutern und da die Lippen oft spröde werden, benutzt er einen selbstgemachten Pflegestift mit Sheabutter und Honig. Von alledem hält Nadine A. aus Wilhelmsburg nichts, sie "trägt den Schnupfen mit Würde aus".

Dank Sport vor Grippe gefeit

"Bei Sport und Verkühlung/Krankheit gilt es vorsichtig zu sein. Wenn man seinen Körper gut kennt und diese Fähigkeit wird auch durch regelmäßiges Training gesteigert, kann man ein dem körperlichen Zustand entsprechendes Training auch bei Krankheit einbauen", erzählt René Maier, Personal Coach aus St. Pölten, den Bezirksblättern und ergänzt: "Wer sich hier nicht ganz sicher ist, sollte aber sicherheitshalber den Arzt seines Vertrauens zurate ziehen. Wo definitiv Schluss ist mit Sport, ist, wenn der Körper mit Fieber beginnt, sich gegen den Virus zu wehren. Denn da ist die Gefahr einer dauerhaften Schädigung des Herzmuskels durch die Belastung einfach zu groß." Der Sportler ist überzeugt, dass regelmäßiger Sport bzw. Bewegung helfen kann, sich vor Grippe und Co. zu schützen. "Die Tatsache, dass ich seit etwa sieben Jahren nicht mehr wegen einer Grippe oder Verkühlung gezwungen war, mich krank zu melden, spricht hier für sich." Vor sieben Jahren hat der St. Pöltner, der auch Wettkampferfahrung besitzt, mit Sport und ausgewogener Ernährung begonnen. Zuvor war er "faul und unsportlich" und "kämpfte zumindest ein Mal pro Jahr mit bösem Männerschnupfen". Seine Tipps zur Prävention von Schnupfen und Co sind simpel: Viel Bewegung an der frischen Luft sowie eine gesunde und ausgewogene Ernährung. "Pommes, Burger und Co tragen nicht dazu bei, gesund zu bleiben. Obst und Gemüse aber schon", so der Personal Coach.

Salbeitee zum Inhalieren

Michael Stolz, Allgemeinmediziner, weist darauf hin, dass man zwischen dem grippalen Infekt und der „echten“ Grippe, der Influenza, unterscheiden muss. "Der grippale Infekt zeigt einen milderen Verlauf mit erhöhter Temperatur, Gelenkschmerzen, Schnupfen und Husten. Das ist die Grippe, die jeder kennt. Ganz anders verläuft die Influenza. Sie beginnt mit hohem Fieber, starken Gelenksschmerzen und zeigt oft schwere Verläufe. Die jährlichen Todesfälle durch Influenza schwanken zwischen 600-1600. Als Vorbeugung gibt es nur eine Impfung", so der praktische Arzt. Laut Allgemeinmediziner Hannes Speiser könne man mit Hygiene, also Händewaschen sowie Desinfizieren, einem Infekt vorbeugen. Während der Erkrankung könne man Salbeitee, der inhaliert oder gegurgelt wird, und "Essigpatscherl" zur Linderung der Symptomatik probieren.

Zur Sache

In der dritten Kalenderwoche quälten sich im Bezirk St. Pölten 387 Menschen mit der Grippe herum. Im Jahr 2017 waren es zur selben Zeit 586 Personen. In der vierten KW waren in NÖ 4.935 Grippefälle bekannt - die meisten davon in St. Pölten.

Geheimtipp: Viele schwören auf Tee mit Honig statt auf Medikamente.
Maier empfiehlt Sport und gesunde Ernährung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen