Freude an und mit Kindern vermitteln
Jahreshauptversammlung des Katholischen Familienverbandes

4Bilder

"Freude an und mit Kindern vermitteln Freude an der Familie und mit Kindern zu vermitteln“, das ist laut Ursulua Kovar vorrangiges Ziel der größten parteiunabhängigen Familienorganisation des Landes.

ST. PÖLTEN. Die Vorsitzende des Katholischen Familienverbandes der Diözese St. Pölten präsentierte bei der Jahreshauptversammlung in St. Pölten einen Rückblick über die vielen Aktivitäten des Verbandes, der 2.700 Mitgliederfamilien vertritt. 90 Pfarrreferenten und 110 Pfarrer betreuen in 200 Pfarren die Mitglieder. Daran nahmen u. a. Vertreter von Elternverbänden und Astrid Ebenberger, Vizepräsidentin des Katholischen Familienverbandes Österreichs (KFÖ) teil.

Viele Projekte realisiert

Nachhaltig sei die „Aktion Plusminus“ in der Fastenzeit gewesen, dabei machten rund 4000 Personen mit. Auch das Jahresthema „Vater sein – verpass nicht die Rolle deines Lebens“ laufe außerordentlich gut. Immer mehr Familien würden sich zur Aktion „Gutes Leben“ anmelden. Mit dem Projekt motiviert der Familienverband Familien, zu Hause über wichtige Themen wie dem Klimaschutz im Alltag, Umgang mit Handy oder Gottvertrauen zu sprechen. Weiters zählen die Mitorganisation an der Kinderspielstadt in St. Pölten oder der Familiensteuerberatungstag in allen Regionen zum „Kerngeschäft“. Auch Kooperationen mit dem Katholischen Bilderungswerk, dem Tullner Bibelgarten oder der Diözesansportgemeinschaft hätten sich bewährt, so Kovar.

Sie würdigte die Zusammenarbeit mit den Eltervereinen. Diese und der Familienverband seien das Sprachrohr von Eltern und Kindern in der Gesellschaft. Der Familienverband sei auch froh, in Schularbeitskreisen seine Expertise einzubringen. Neben der Vermittlung von Tagesmüttern ist der Omadienst für Kovar ein weiteres großes Anliegen. In der letzten Zeit habe es eine enorme Nachfrage gegeben, es werden auch laufend neue Omas gesucht.

Die Wiener Pädagogin Martina Lemp hielt danach einen Vortrag in der St. Pöltner Mary-Ward-Schule zum Thema „Mitfühlen – wie Kinder lernen, mit sich selbst und anderen gut umzugehen“. Daran nahmen 140 Eltern teil.
Abschließend feierte der Katholische Familienverband eine heilige Messe, die Reinhard Knittel, Offizial der Diözese, zelebrierte.

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen