Landtag lehnt Antrag "100er auf A1 bei St. Pölten“ ab

ÖVP und SPÖ lehnten das von den Grünen eingebrachte BürgerInnen-Anliegen für Tempo 100 auf der Westautobahn in St. Pölten ab.
2Bilder
  • ÖVP und SPÖ lehnten das von den Grünen eingebrachte BürgerInnen-Anliegen für Tempo 100 auf der Westautobahn in St. Pölten ab.
  • Foto: Vorlaufer
  • hochgeladen von Bettina Talkner

ST. PÖLTEN (red). Die Grünen im NÖ Landtag brachten das BürgerInnen-Anliegen „Tempo 100 auf A1 in St.Pölten!“ am Donnerstag in der letzten Sitzung des NÖ Landtags vor der Sommerpause ein. Die ÖVP lehnte diesen Antrag ab. Aber was noch vielmehr verwunderte, schließlich forderte auch Bürgermeister Matthias Stadler eine Tempobeschränkung: die Sozialdemokraten auch.

"Antrag kommt wieder auf’s Tapet"

„Matthias Stadlers Forderung ist also kein Thema für seine GenossInnen im NÖ Landtag. Gut zu wissen, dass die BürgerInnen St. Pöltens auf die Unterstützung der SPÖ im NÖ Landtag verzichten müssen. Für uns ist das Thema jedenfalls nicht vom Tisch. Der Antrag kommt im September bei der 1. Sitzung des NÖ Landtags nach der Sommerpause wieder auf’s Tapet. Das Anliegen der Menschen ist für uns nicht erledigt, nur weil ÖVP und SPÖ nicht über diesen Antrag diskutieren wollen“, erklärt die Initiatorin der Demokratie-Offensive und Klubchefin der Grünen im NÖ Landtag, Helga Krismer.

ÖVP und SPÖ lehnten das von den Grünen eingebrachte BürgerInnen-Anliegen für Tempo 100 auf der Westautobahn in St. Pölten ab.
Für Helga Krismer, Klubchefin der Grünen im NÖ Landtag, ist das Thema Tempo 100 "nicht vom Tisch".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen