Exklusiv
Mehr Sicherheit für das Frequency-Volk

Das Frequency-Festival findet heuer von 15. bis 17. August in St. Pölten statt. Die Festival-Pässe sind bereits seit April ausverkauft.
4Bilder
  • Das Frequency-Festival findet heuer von 15. bis 17. August in St. Pölten statt. Die Festival-Pässe sind bereits seit April ausverkauft.
  • Foto: Heimo Spindler
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Exklusiv in den Bezirksblättern: Nach dem Besucherrekord im letzten Jahr gibt es heuer einige Neuerungen beim Frequency-Festival.

ST. PÖLTEN (pw). Auch wenn es das Wetter nicht vermuten lässt, der Festival-Sommer ist nicht mehr weit. Vor Kurzem fand deshalb das Behördengespräch für das Frequency-Festival in St. Pölten statt. Nach elf Jahren ein Routinevorgang. Doch heuer wurde das Sicherheitskonzept überarbeitet. Das scheint überfällig, da "auch beim Besucherrekord im letzten Jahr mit dem selben Konzept wie vorher gearbeitet wurde", sagt Stadtpolizeikommandant Franz Bäuchler.

Anrainerschutz

Nach den wachsenden Beschwerden im vergangenen Jahr, ging es darum, den Anrainerschutz zu verbessern. "Der Camping-Bereich wird um etwa 8 Hektar größer und näher zum Veranstaltungsbereich gelegt, dafür kommen die Parkplätze weiter weg. Außerdem soll der Zugang zum Festival-Gelände nicht mehr über die Siedlungsgebiete erfolgen", erklärt Bäuchler. Er wünscht sich die Sperre des Eingangs über die Landsbergerstraße. Doppelzäune sollen die Anrainern vom Festivalgelände besser abgrenzen, etwa im Bereich der Christian-Artl-Gasse. Die Mühlbach-Brücke wird um das Doppelte verbreitert.

Engstellen entschärft

"Wir haben heuer Flächen dazubekommen und erhoffen uns dadurch eine Erleichterung. Außerdem haben wir viel in die Logistik investiert, Wege werden verbreitert", bestätigt Frequency-Veranstalter Harry Jenner. Zusätzlich sollen Engstellen entschärft werden. "Bei einem massiven Wechsel zwischen den Bühnen kommt es zum Stau. Auch weil der Besucherstrom nicht vorhersehbar ist. Diese Massenphänomene faszinieren, sind aber unerklärbar. Da helfen Erfahrungswerte", betont Bäuchler.

Weitere Festival-Neuerungen: Die Videowände auf der Space-Stage werden auf 800 m² verdoppelt, die Afterburner-Stage vergrößert und am Mittwoch gibt's eine Welcome-Party samt Silent-Disco für die Early-Camper.

Lesen Sie mehr zum Thema Frequency unter www.meinbezirk.at/frequency

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen