Ralph Nail: Die Ikone ist zurück

Ralph Nail und Redakteurin Bianca Werilly im Gespräch. Treffpunkt war der "Rote Hahn" - die 'Geburtsstätte' des Musikers.
4Bilder
  • Ralph Nail und Redakteurin Bianca Werilly im Gespräch. Treffpunkt war der "Rote Hahn" - die 'Geburtsstätte' des Musikers.
  • hochgeladen von Bianca Werilly

BÖHEIMKIRCHEN. Bereits 1970 gründete Ralph Nail seine eigene Band - Solar Plexus. Dies war nicht nur die erste Möglichkeit, um Erfahrungen zu sammeln, sondern brachte ihm auch erste Erfolge ein.

Musiker mit Herz

In den vielen Jahren, in denen er bereits Musik macht, setzte sich der Wahl-Böheimkirchner immer wieder für Menschen mit Behinderungen und bedürftigen Familien ein. So spielte er unter anderem in einem Heim für 16 Querschnittsgelähmte - und verzichtete auf seine Gage. Dass er ein Musiker mit viel Herz ist, beweist er auch im Interview.

"Ich bin empathisch und spüre, was ich singe. Musik bringt therapeutische Möglichkeiten. Manchmal kommen die Besucher getrennt zu Konzerten und gehen in Liebe wieder nach Hause", so Nail. Seine positive Ausstrahlung kann auch Managerin Edith Aigner bestätigen, die einst von Freunden auf ein Konzert mitgeschleppt wurde. "Ich wurde überredet, hinzugehen. Mein erster Gedanke war nur, okay, da singt halt irgendeiner", so Aigner, "aber nachher war ich ein anderer Mensch. Er gibt den Menschen das Gefühl, welches sie brauchen." So wurden aus Fremden - Freunde und eines Tages entschied Ralph, sie zu seiner Managerin zu ernennen. "Sie ist überzeugt von mir, daher kann sie mich gut verkaufen", so Nail.

Der Schicksalsschlag

Der Grund, wieso man von dem Musiker lange Zeit nichts hörte, war eine Krankheit. "Ich hatte ein Zungengrundkarzinom, welches während einer dreizehnstündigen Operation entfernt wurde", erzählt er uns. Doch trotz der harten Zeit hatte er auch damals nie ganz seinen Humor verloren. "Vor dem Eingriff habe ich noch den Ärzten gesagt, wenn ihr mir meine Stimme nicht dahalts, dann gnade euch Gott", so der Sänger mit einem Lächeln. Seine Motivation war immer die Musik.

Heute hat der geborene Hainburger nur ein Ziel: Mehr tun zu dürfen. Egal ob Konzerte oder Benefizveranstaltungen, er möchte wieder auf die Bühne und seine Leidenschaft mit dem Publikum teilen. Unterstützung bekommt er dabei vom Besitzer Christian Widgruber des Hotel-Restaurants "Roter Hahn". 2008 hatte Ralph Nail sein erstes Konzert in den Räumlichkeiten. "Ich fühl mich hier zu Hause", so der Musiker.

Zur Sache

Die kommenden Auftritte von Ralph Nail: am 11. November im Traisenpark im Zuge des 10. Gesundheitstages im Center; sowie am 1. und 2. Dezember im 'Casa Romana' in Böheimkirchen, jeweils um 18 Uhr; Reservierungen sind erbeten!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen